Promis spielen für Franz Beckenbauer

Premiere-Trophy am 2. Juni / „Eine super Werbung für Mallorca”

|

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Die Premiere-Golf-Trophy zugunsten der Franz-Beckenbauer-Stiftung, die am Montag, 2. Juni, auf dem Platz von Camp de Mar ausgetragen wird, ist ein Top-Thema auf deutschen Golfplätzen. Ein Grund dafür: Pay-TV-Sender Premiere bringt in jeder Sportsendung einen Beitrag über den Event. Stefan Blöcher, Geschäftsführer von Golf de Andratx: „Jeder Golfer in Deutschland, der Premiere hat, hat das gesehen. Eine super Werbung für Mallorca.”

Einige Promis haben schon zugesagt. Zum Beispiel: Kaiser Franz Beckenbauer, Fußball-Trainer Andreas Brehme, Sänger Hansi Hinterseer, Schauspieler Sascha Hehn und Golf-Experte Carlo Knauss. Die Veranstaltung beginnt bereits am 1. Juni mit einer Pool-Party, anschließend geht es mit einer Night Session in der Lobby des Dorint-Hotels weiter. Am Montag, 2. Juni, wird gegolft, maximal 150 Teilnehmer ziehen über den Platz, am Abend folgt die Gala im Hotel. Das Teilnehmerfeld ist exklusiv. Wer mitmachen will, zahlt entweder 1200 Euro (inkl. Flug und Übernachtung) oder 500 Euro (für Golfer von Mallorca).

Startzeiten bekommen eigentlich nur Golfer, die gute Beziehungen zu einem der Sponsoren haben: Air Berlin, Focus, Premiere, Kühn & Partner. Golf de Andratx ermöglicht es aber zwei MM-Lesern, dabei zu sein: Wer bis Freitag, 23. Mai, ein Fax mit dem Stichwort „MM” an den Club schickt (971-236331), kommt in die Verlosung. Die beiden glücklichen Gewinner müssen auf der Insel sein und werden nicht vom Startgeld in Höhe von 500 Euro befreit. Eine besondere Annehmlichkeit erwartet übrigens nicht nur die Turnier-Teilnehmer: Golf de Andratx rüstet gerade den Fuhrpark um, bekommt 70 neue Golfwagen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.