Stau-Warnung auf Bildschirm

Neues Verkehrsleitsystem für Palmas Ringautobahn eingeweiht

Wer in den vergangenen Tagen auf der Ringautobahn von Palma gefahren ist, konnte sie nicht übersehen: die neuen Signaltafeln über der Fahrbahn. Ihre ersten Botschaften – ausschließlich auf Mallorquín – waren Hinweise auf die Probephase sowie die Urheberschaft der Einrichtung, den Consell Insular de Mallorca (Inselrat). Außerdem wurden die Autofahrer zum Anlegen des Gurtes aufgefordert.

Am Donnerstag nun übergab Inselratspräsidentin Maria Antònia Munar die Paneele ihrer eigentlichen Bestimmung. Und mit ihnen das gesamte Informationssystem, das hinter den weithin sichbaren Zeichen steht. Es handelt sich um ein Leitsystem, das den Verkehr auf der vielbefahrenen Vía de Cintura letztlich flüssiger machen soll. Besonders zur Rush-Hour kommt es regelmäßig zu langen und gefährlichen Staus auf der Stadtautobahn.

Das System dient zunächst einmal dazu, alle Informationen über den Verkehrsfluss zu bündeln und via Glasfaserkabel ans Kontrollzentrum in der Straße General Riera weiterzuleiten. Dort werden dann, je nach Zustandsbericht, die Anzeigentafeln programmiert. So soll der Autofahrer frühzeitig erfahren, ob Staus oder Unfälle den Verkehr behindern und wie er gegebenenfalls darauf reagieren kann, etwa durch Empfehlung einer Ausweichstrecke.

Unabhängig von diesem neuen System hält der Inselrat an seinen Plänen fest, einen zweiten Ring um Palma zu bauen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.