Notlandung mit 50 Passagieren

Bei der Landung einer zweimotorigen Maschine der Fluggesellschaft „Air Nostrum” sind am Mittwochabend vier Reifen geplatzt. Der Pilot brachte das Flugzeug vom Typ Dash 300 auf dem Fahrgestell zum Stillstand. Alle 50 Passagiere des Fluges 8525 von Ibiza nach Palma und die vierköpfige Besatzung blieben unverletzt und kamen mit dem Schrecken davon.

Kurz nach 20.30 Uhr setzte die Maschine mit einem mächtigen Knall auf der Landebahn Nord des internationalen Flughafens Son Sant Joan auf. Die Passagiere, so Augenzeugen, spürten lediglich eine sehr starke Bremswirkung. Wie ein Sprecher von „Air Nostrum” bestätigte, verlief das Aussteigen der Fluggäste, davon abgesehen, dass sie sich mitten auf der Landebahn befanden, normal.

Weder mussten die Notausgänge benutzt noch die Passagiere evakuiert werden. Rettungsmannschaften kamen nicht zum Einsatz. Der Flughafenbetrieb blieb unbeeinträchtigt. Er wurde lediglich auf die Landebahn Süd verlagert. Die Unglücksursache ist unklar. Die Maschine befindet sich erst seit drei Monaten im Besitz der Fluggesellschaft.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.