Spanische Luftwaffe eröffnet Modellschau in Palma

| Palma de Mallorca |
Flugzeugmodelle (hier eine Ju-52) in der Ausstellung "Militärmaschinen der Luftwaffe auf den Balearen" im Militärarchiv in Palma

Flugzeugmodelle (hier eine Ju-52) in der Ausstellung "Militärmaschinen der Luftwaffe auf den Balearen" im Militärarchiv in Palmas Altstadt.

Foto: Julián Aguirre
Flugzeugmodelle (hier eine Ju-52) in der Ausstellung "Militärmaschinen der Luftwaffe auf den Balearen" im Militärarchiv in PalmaHubschraubermodelle der Seenotrettung in der Ausstellung "Militärmaschinen der Luftwaffe auf den Balearen" im Militärarchiv in PFlugzeugmodell (hier eine Grumman) in der Ausstellung "Militärmaschinen der Luftwaffe auf den Balearen" im Militärarchiv in Palm

Die spanische Luftwaffe erinnert mit einer Modellschau in Palma an ihr mehr als 80-jähriges Bestehen auf Mallorca. Die Ausstellung im Militärarchiv, dem ehemaligen Militärkrankenhaus im Winkel der Fußgängerstraßen Carrer Oms und Carrer Sant Miquel, zeigt neben 80 Flugzeugmodellen eine Vielzahl historischer Aufnahmen.

Die Modelle sind chronologisch angeordnet. Sie zeigen die Entwicklung der Maschinen, insbesondere von den ersten Wasserflugzeugen, die in Port de Pollença stationiert gewesen waren, bis hin zu den noch heute eingesetzten Düsen- und Jagdflugzeugen, wie sie mitunter bei Manövern auf dem Militärflugplatz Son Sant Joan, der am Rande des heutigen Zivilflughafens von Palma gelegen ist, starten und landen.

Mit dem Ausbruch des Spanischen Bürgerkriegs im Jahre 1936 und des Zweiten Weltkrieges 1939 gelangten zudem diverse Flugzeuge aus Deutschland und Italien nach Mallorca. Insbesondere in der Zeit, in der die Legion Condor, Hitlers Waffenhilfe an den spanischen General Franco, in Pollença stationiert gewesen war, kamen deutsche Maschinen vom Typ Heinkel und Junkers auf Mallorca zum Einsatz, um die spanische Ostküste zu bombardieren.

Ein weiterer Schwerpunkt der Schau sind die Hubschrauber des Seenotrettungsdienstes Salvament Marítimo sowie die Löschflugzeuge zur Waldbrandbekämpfung. Organisiert wurde die Ausstellung von der balearischen Luftwaffeneinheit "Ala 49".

Das Militärarchiv, das alleine schon wegen seiner Architektur sehenswert ist, befindet sich im Carrer Sant Miquel 69. Die Schau geht bis 6. Juli 2018.

Öffnungszeiten:
Mo bis Fr 10.30 bis 13.30 Uhr und von 18 bis 20 Uhr.
Sa 10.30 bis 14 Uhr.
Eintritt frei.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.