Playa-de-Palma-Feuerwehrwache im Winter geschlossen

Längere Anfahrtswege auch im Raum Llucmajor

Verschlossene Tore bei der Feuerwehr an der Playa de Palma.

Foto: Foto: Nuria Rincón

Die Sparpolitik macht auch vor der Feuerwehr nicht halt: Um Kosten zu senken bleibt die Wache an der Playa de Palma in diesem Winter geschlossen. Eine Besatzung soll es dort in Zukunft nur noch von Mai bis September geben.

In den übrigen Monaten des Jahres müssen die Mannschaften von Palma aus anrücken, wo die Feuerwehr an der Ringautobahn Vía Cintura im Jahr 2010 ein 121 Millionen Euro teures neues Gebäude bezogen hat.

Von den längeren Anfahrtswegen betroffen ist neben der Playa de Palma auch das Gemeindegebiet von Llucmajor. Dort gibt es lediglich eine fünfköpfige Feuerwehrbereitschaft, die in der Vergangenheit von der Playa de Palma aus verstärkt wurde.

Mittlerweile müssen die Wehrleute in Llucmajor allein arbeiten. Das war zum Beispiel im November und Dezember der Fall, als sich auf der Landstraße Richtung Cabo Blanco zwei schwere Verkehrsunfälle ereigneten. Die verletzten Autoinsassen mussten dabei mit der Rettungsschere befreit werden.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.