Hotel Formentor: 36 Millionen für einen Evergreen

Die älteste Luxus-Herberge der Insel wechselt den Besitzer

Es ist einer der Orte auf Mallorca, der Weltruhm genießt: das Hotel Formentor im Norden der Insel. Die Gästeliste ist lang und liest sich wie ein Who's who des 20. Jahrhunderts. Nach jahrzehntelanger Kontinuität unter der Leitung der Familie Buades beginnt nun eine neue Ära. Die Kette Barceló Hotels & Resorts hat für 36 Millionen Euro 63 Prozent der Anteile des Hotels gekauft und ist damit neuer Mehrheitseigner.

Weniger finanzielle Gründe hätten für diese Entscheidung gesprochen, als vielmehr „persönliche” und „sentimentale”, sagt Álvaro Pacheco, Sprecher der weltweit vertretenen Kette, die vor 75 Jahren auf Mallorca gegründet wurde. „Hätten wir vor allem an die Rentabilität gedacht, wäre eine Investition in der Karibik mit Sicherheit sinnvoller gewesen”, sagt Pacheco.

Es ist kein Geheimnis, dass das legendäre Hotel auf der Halbinsel Formentor ein wenig in die Jahre gekommen ist und dass als nächstes eine gründliche Renovierung anstehen dürfte. Laut Pacheco werde das Unternehmen um den Erhalt des Bestehenden bemüht sein und habe „höchsten Respekt” vor der langen Geschichte des Hotels: „Wir haben es mit einem echten Juwel zu tun.”

Zunächst wird sich Barceló die Leitung des Hotels mit den anderen Anteilseignern teilen müssen. Darunter sind Mitglieder der Familie Buades und die Stiftung Costa y Llobera. Barceló plant allerdings Verhandlungen zur Komplett- übernahme des Hotels. Der Gesamtwert wird auf 60 Millionen Euro geschätzt. Zurzeit hat das Fünf-Sterne-Etablissement 127 Zimmer und Suiten und nimmt insgesamt 1200 Hektar Fläche ein, samt Kiefernwald, Garten und direktem Strandzugang. Seit mehreren Jahren stand es zum Verkauf, bisher hatte sich aber kein Investor gefunden.

Wegen seiner Lage auf der Halbinsel Formentor ist das Hotel wie geschaffen für Veranstaltungen, bei denen keine Öffentlichkeit und absolute Sicherheit gewünscht ist. Es muss nur die enge Serpentinenstraße gesperrt werden, die auf dem Landweg den einzigen Zugang darstellt. Darum trafen sich dort auch wiederholt Regierungschefs mehrerer Mittelmeerländer zum Foro Formentor und genossen die einzigartige Lage des Hotels.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.