Zwei Prozent Wachstum erwartet

Regierung und Unternehmerverband in ihrer Prognose weitgehend einig

Die balearische Wirtschaft befindet sich im leichten Aufwind. Nach Angaben der Balearen-Regierung stieg das Bruttoinlandsprodukt (BIP) auf den Inseln in diesem Jahr um durchschnittlich 1'5 Prozent. Für 2005 rechnet der balearische Wirtschaftsminister Lluís Ramis de Ayreflor mit einem Wachstum von zwei Prozent.

Damit schätzt die Balearen-Regierung die wirtschaftliche Lage auf den vier Inseln nahezu identisch ein wie der balearische Arbeitgeberverband CAEB. Wie MM bereits berichtete, haben die Unternehmer für das zu Ende gehende Jahr ein Wachstum von rund 1'6 Prozent berechnet. Für das kommende Jahr kalkuliert der Verband mit einem leichten Zuwachs und hält ebenfalls eine BIP-Steigerung um zwei Prozent für realistisch.

Damit liegen die Balearen sowohl beim Bruttoinlandsprodukt 2004 als auch bei den Prognosen für 2005 unter dem spanischen Durchschnitt. Spanienweit legte die Wirtschaft im laufenden Jahr um 2'6 Prozent zu, und für 2005 werden sogar 2'9 Prozent erwartet.

Auch an die Wachstumsraten der Eurozone kommen die Balearen nicht ganz heran. Diese werden für 2004 und 2005 mit jeweils 2'2 Prozent beziffert. Vor allem die gefüllten Auftragsbücher in der Baubranche und die Steigerungsraten im Tourismus sind nach Angaben des balearischen Wirtschaftsministeriums für das leichte Wachstumsplus verantwortlich, auch wenn diese nicht so stark wie erwartet zugelegt hätten.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.