Pleite vor dem Spiel des Jahres

Aus im Pokal / Liga-Niederlage in Málaga

Am Sonntag, 21. Dezember, steigt das Spiel des Jahres. Real Mallorca empfängt das Star-Ensemble von Real Madrid mit dem frisch gekürten Weltfußballer Zinedine Zidane, Ronaldo, Raúl, Luis Figo, Roberto Carlos und David Beckham. Anstoß im Stadion Son Moix ist um 19 Uhr. Bei Redaktionsschluss am Donnerstag gab es noch Eintrittskarten, lediglich die günstigsten Tickets in den Kurven waren ausverkauft. Tribünenkarten zwischen 60 und 90 Euro (Kinder zahlen zwischen 15 und 30 Euro) gibt es im Vorverkauf im Stadion an diesem Freitag, 19. Dezember, geöffnet ist von 9.30 bis 14 und von 16.30 bis 19 Uhr.

Bei der letzten Begegnung in Madrid führte das Inselteam die Superstars regelrecht vor und gewann mit sage und schreibe 5:1. Diesmal scheinen die Voraussetzungen jedoch ganz anders zu sein. Madrid hat gerade im Spitzenspiel Deportivo La Coruña 2:1 besiegt und damit die Tabellenführung gefestigt. Real Mallorca hat nach fünf Siegen in Serie bei Málaga wieder aus dem bitteren Kelch der Niederlage gekostet.

Vor 21.000 Zuschauern im Stadion La Rosaleda vergab die Mannschaft von Luis Aragonés dabei beste Möglichkeiten. Das 1:0 von Fernando Sanz in der 11. Minute konnte Stürmer Samuel Eto'o zwar in der 29. Minute ausgleichen. Danach aber vergab der Kameruner Nationalspieler in Diensten Mallorcas einen Elfmeter und eine glasklare Chance, als er allein vor Torwart Calatayud vergab. Wie so oft im Fußball wurde der großzügige Umgang mit Torgelegenheiten bestraft. In der 70. besorgte Duda die Führung, in der Nachspielzeit markierte Salva per Elfmeter den Endstand.

Coach Aragonés muss gegen Madrid wohl auf Alejandro Campano verzichten, der gegen Málaga mit muskulären Problemen ausgewechselt wurde.
Trotz der Niederlage hält Real Mallorca Anschluss an die Uefa-Cup-Plätze. Im spanischen Pokalwettbewerb war für den amtierenden Meister dagegen am Mittwoch überraschend Endstation. Beim Drittligisten Levante holte sich eine total indisponierte Mannschaft eine deutliche 2:0-Niederlage ab. Vor 7000 Zuschauern im Stadion Ciutat de Valencia hätte es durchaus einen Kantersieg der heimstarken Levantiner geben können, die eine Menge guter Chancen ausließen. Lediglich Real-Keeper Miki, der für Stammtorwart Leo Franco zwischen den Pfosten stand, erreichte Normalform und konnte Schlimmeres verhindern.

Nicht so Martín Ligüera. Der uruguayische Nationalspieler, der zu Beginn der Saison zu Mallorca wechselte, soll schon wieder abgeschoben werden. An seiner Stelle will der Club die Neuverpflichtung George Finidi beim Verband anmelden.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.