Klassikfestival: „Wir wollen Qualität liefern”

Vom 13. bis 16. Oktober erste Auflage von Música Mallorca / Schauplätze: March-Palast und Mardavall

|

Música Mallorca – das ist ein Festival mit drei Konzerten, einer Ausstellung (Hommage an Herbert von Karajan) und 16 Künstlern. So etwas will sorgfältig organisiert und geplant sein. Der Mann hinter den Kulissen ist Wolf Brümmel, Kulturmanager aus München.

„Die Idee, ein Festival dieser Art auf Mallorca zu organisieren, schwebte schon lange im Raum. Aber ich weiß: Wenn man es nicht wirklich selbst macht, passiert gar nichts.” Wolf Brümmel machte selbst. Nach Besuchen von Festivals in Deutschland, Österreich und Italien war er sicher: „Ich wollte es anders machen, nicht besser.”

Was ihm und dem künstlerischen Leiter des Festivals, Toyo Masanori Tanaka, vorschwebte, war ein variables Programm mit mehreren verschiedenen Künstlern, um klassische Musik für Besucher spannender zu machen. „Wir kennen Peter Tschirky vom Hotel Mardavall seit vielen Jahren. Seine Unterstützung des Festivals – hier werden die Künstler untergebracht und für zwei Konzerte ein Raum zur Verfügung gestellt – hat die ganze Sache überhaupt erst möglich gemacht. Alvaro Middelmann von Air Berlin war uns bei den Flügen behilflich”, sagt Wolf Brümmel.

Kontakte sind alles bei der Vorbereitung eines solchen Kulturevents. So konnte Brümmel für die Ausrichtung der Karajan–Ausstellung Basilio Baltasar vom Palau March in Palma gewinnen. Hier findet auch eines der Konzerte statt. „Wir wollten in diesem Jahr, in dem Música Mallorca zum ersten Mal stattfindet, im kleinen Rahmen anfangen, gleichzeitig aber Qualität liefern. Alle Künstler, die wir verpflichten konnten, wie Sophia Jaffé, Severin von Eckardstein, sind entweder Preisträger international renommierter Wettbewerbe oder Musiker mit viel künstlerischer Erfahrung wie Joan Moll.”

Gleichzeitig ist Wolf Brümmel stolz darauf, dass Música Mallorca bereits Mitglied des Festival-Verbandes ist. Und konkrete Pläne für das kommende Jahr gibt es auch schon: „Wir konnten Teresa Berganza gewinnen. Und wir sind in Verbindung mit Christa Ludwig, die im Rahmen des Festivals Meisterkurse abhalten wird.” Eine Ausstellung wird es auch 2004 wieder geben: „Giancarlo Tanzi, jahrelanger Begleiter von Maria Callas, hat schon während seiner Zusammenarbeit mit der Sängerin die schönsten Fotos von ihr zusammengetragen – eine eindrucksvolle Privatsammlung, die zur Zeit in Athen zu sehen ist. Diese Sammlung werden wir in Palma zeigen.”

Die Ausstellung Herbert von Karajan wird am 13. Oktober um 20.30 Uhr im Palau March in Palma, Plaça de la Reina, eröffnet. Sie ist bis 15. November von Montag bis Freitag von 10 bis 18.30 Uhr geöffnet. Es werden neben Fotos und Dokumenten auch Videos von Aufführungen gezeigt.

Im Palau March findet am 14. Oktober auch das erste Konzert statt; die beiden weiteren Konzerte finden im Mardavall Hotel & Spa in Portals Nous statt.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.