Grundstein für Krankenhaus gelegt

Klinik in Inca soll 2006 fertig sein / Vier Grundstücke für Son-Dureta-Neubau zur Auswahl

Inca bekommt ein Kreiskrankenhaus. Am vorvergangenen Donnerstag hat der balearische Ministerpräsident Jaume Matas den Grundstein gelegt. Wie Matas erklärte, sei damit ein weiterer Schritt zu einer flächendeckenden Gesundheitsversorgung Mallorcas vollzogen. In naher Zukunft werde kein Inselbewohner einen längeren Anfahrtsweg als 20 Minuten zur nächstgelegenen Klinik haben.

Vorausgesetzt, dass es beim Bau keine unerwarteten Verzögerungen gibt, soll das neue Hospital bis Ende 2006 fertig gestellt sein. Die Kosten belaufen sich auf 36 Millionen Euro. Auf vier Etagen sollen 26 verschiedene medizinische Fachrichtungen mit über 300 stationären Plätzen untergebracht werden. Eine Besonderheit wird eine Neugeborenenabteilung mit 30 Betten sein.

Auch die Pläne der Balearen-Regierung bezüglich des Neubaus von Palmas Uniklinik Son Dureta konkretisieren sich. Am vergangenen Donnerstag wurden vier mögliche Standorte der Öffentlichkeit vorgestellt. Alle haben eine Fläche von über 200.000 Quadratmetern und liegen verkehrsgünstig an oder nahe der Stadtumgehung (Vía Cintura). Das balearische Gesundheitsministerium will sich noch in diesem Jahr entscheiden. Als einer der Favoriten gilt das Gelände der Kaserne General Asensio, an der Abfahrt nach Génova. Allerdings müßte dann das Militär eine Ersatzbasis finden, was auf Mallorca, so ein Heeressprecher, für einen Stützpunkt dieser Größenordnung kaum möglich sei.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.