Krise in Andratx

Bürgermeister bleibt zunächst im Amt

In Andratx regiert seit Dienstag die Wählervereinigung Agrupación Liberal de Andratx (ALA) in der Minderheit. Bürgermeister Eugenio Hidalgo enthob am Dienstag die vier Gemeinderäte des bisherigen Koalitionspartners PP ihrer Ämter. Neben dem Bürgermeister stellt die ALA zwei Gemeinderäte.

Zum endgültigen Bruch kam es nach einer Plenarsitzung am vergangenen Freitag. Nach Worten des PP-Sprechers Jaume Porsell habe sich der Koalitionspartner ALA wiederholt in deren Geschäftsbereiche eingemischt. „Als uns Hidalgo den Bereich Stadtplanung streitig machte, war endgültig Schluss”, sagte Porsell vergangenen Samstag.

Bürgermeister Hidalgo sah hinter dem Auseinandergehen lediglich ein Manöver, um sich seiner Person zu entledigen. Während er zwölf Stunden täglich für den Ort arbeite, opferten die Gemeinderäte der PP nur zwei, sagte Hidalgo.

Die einstigen Koalitionspartner sind jetzt auf der Suche nach neuen Mehrheiten. Am Mittwoch fanden erste Verhandlungen zwischen der Volkspartei PP und den beiden Regionalparteien Unió Mallorquina (UM) und Partit Socialista de Mallorca (PSM) statt. In den nächsten Tagen will sich die PSM aber auch zu Gesprächem mit Hidalgos ALA treffen. Noch scheint die die künftige Konstellation offen zu sein.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.