Heiß, heißer, Mallorca im Juli

Rekordhitze: Durchschnittswerte von 30,9 Grad

Mallorca erlebt derzeit den heißesten Juli seiner Geschichte. In den ersten 15 Tagen des Monats betrugen die durchschnittlichen Temperaturen 30'9 Grad. Seit auf der Insel meteorologische Messungen betrieben werden, wurden noch niemals so hohe Werte registriert. Der bisherige Rekordjuli wurde 1994 registriert. Damals lagen die Tagestemperaturen bei durchschnittlich 30'6 Grad.

Auch in den Nächten kühlt es kaum ab. Am Dienstag wurde an keiner Stelle in Palma eine Temperatur unter 25'2 Grad gemessen, dies entspricht subtropischen Werten. Die hohe Luftfeuchtigkeit von 60 bis 80 Prozent lässt den Schweiß erst recht rinnen. Die Meteorologen prophezeien auch für die kommenden Tage Höchstwerte von fast 40 Grad.

Analog zu den Rekordtemperaturen steigt auch der Stromverbrauch auf den Balearen. Wie das Elektrizitätswerk (GESA-Endesa) mitteilt, wurden seit dem 23. Juni fünf Rekordwerte aufgestellt, der vorerst letzte am Am Dienstag. Insgesamt 841 Megawatt wurden gegen 21.45 am bisher wärmsten Abend des Jahres aus dem Stromnetz entnommen.

Während die Meteorologen die Gefahr von schweren Stürmen, die durch eine Kombination von warmem Meer und kalten Luftströmen entstehen können, weitgehend ausschließen, wird um so lauter vor Waldbränden gewarnt.

Die anhaltende Hitzewelle ist auch für zahlreiche Kreislaufbeschwerden verantwortlich. Vor allem ältere Menschen füllen die Notaufnahmen der Inselkrankenhäuser.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.