Der liebe Drache ist da

Katalanischsprachige Tabaluga-CD in Pollença präsentiert / Ferienhaus der Stiftung wird am 28. Juni eingeweiht

|
410

Der kleine grüne Drache ist in Deutschlands Kinderzimmern eine wohlbekannte Figur: Seit 1997 fliegt Tabaluga wöchentlich über die Fernsehbildschirme, seine Fans sammeln schon länger CDs und Bücher über das friedliche Ungeheuer. Nun ist die Zeichenfigur auf bestem Wege, auch den katalanischsprachigen Raum zu erobern: Peter Maffay, der in den vergangenen 20 Jahren vier Tabaluga-CDs aufnahm, hat am Mittwochabend in seinem Stiftungshaus in Pollença die erste katalanischsprachige Tabaluga-CD mit dem Titel „viatja buscant el seny” (Reise zur Vernunft) präsentiert. Bei dieser Gelegenheit teilte der Sänger mit, dass das Ferienhaus für traumatisierte Kinder seiner Stiftung in Pollença am 28. Juni eingeweiht werden soll.

„Ich habe mich in den vergangenen Jahren, seit ich in Pollença lebe, gut akzeptiert gefühlt”, sagte Peter Maffay. Und seit er den Menorquiner Cris Juanico als Sänger für die Tabaluga-CD auf Katalanisch gewonnen habe, sei die Unterstützung im Ort noch gewachsen. Dieses Projekt „ist für mich eine Herzensangelegenheit. Es soll auch so etwas wie ein Dankeschön an Mallorca sein.”

Der deutsche Musiker hat in Pollença einheimische Freunde gefunden. Daher sei die Idee gekommen, eine Tabaluga-CD in deren Sprache aufzunehmen und nicht etwa auf Spanisch. „Aber wir werden schon bald auch eine CD auf Spanisch produzieren.” Cris Juanico ist auf den Inseln und in Katalonien vor allem durch seine Band „Yo te diré” bekannt. Es gebe immerhin zehn Millionen Menschen, die Katalanisch sprechen, sagte er.

Maffay selbst war zwar bei der Präsentation der CD in Pollença mit der Gitarre dabei, bei der Plattenaufnahme selbst habe er aber nicht mitgewirkt. Auch bei künftigen Konzerten und Shows in dieser Version werde er nicht dabei sein: „Das ist Cris Juanicos Sache.” Zum Mini-Konzert am Mittwoch erschien „überraschend”, so Maffay, auch Thomas Stein, Plattenboss der Bertelsmann-Tochter BMG, die die ab 4. April erhältliche CD produziert hat. Stein war am beruflichen Werdegang etlicher deutscher Top-Künstler beteiligt. Zum Beispiel an dem Peter Maffays, der auf 30 Millionen verkaufte Tonträger stolz sein darf.

Peter Maffay nennt den mächtigen Musikmanager einen „Freund”. Auch mit einer anderen Größe der Musikszene verbindet ihn eine Freundschaft: mit Josep Carreras. Der Opernstar hat mitgewirkt bei der CD, und zwar als Sprecher, der die Geschichten des kleinen Drachen erzählt.

„Tabaluga steht für gewisse Werte”, erklärte Maffay seinem Publikum. Und zwar für ökologisches Bewusstsein und Respekt unter den Menschen. Und: „Tabaluga ist eine absolut gewaltfreie Figur.” Eigenschaften, die „gerade in der heutigen Zeit, in der der Krieg viel zu sehr unser Lebens bestimmt”, wichtig seien. „Mancher wird sich vielleicht fragen, wie ein Rocker zum Märchenonkel werden kann”, so Maffay, „aber auch in einem Rocker steckt im Grunde des Herzens ein Kind.”

Ein Teil des Erlöses der (bislang fünf Millionen) verkauften deutschen Alben fließt in die Tabaluga-Stiftung, die sich in Deutschland um etwa 300 traumatisierte Kinder kümmert. Die katalanische CD soll Kindern aus diesen Sprachregionen zugute kommen. Ab diesem Sommer will die Maffay-Stiftung Austauschprogramme mit Kindern aus Mallorca und Deutschland in Gang setzen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.