Tim Raue kocht für Vox-Sendung auf Mallorca

| | Caimari, Mallorca |
Der Berliner Tim Raue (l.) ist einer von wenigen Zwei-Sterne-Köchen in Deutschland. Er tritt gegen Tim Mälzer aus Hamburg an, de

Der Berliner Tim Raue (l.) ist einer von wenigen Zwei-Sterne-Köchen in Deutschland. Er tritt gegen Tim Mälzer aus Hamburg an, den man als TV-Koch, Gastronom und Kochbuchautor kennt.

Foto: Vox
Der Berliner Tim Raue (l.) ist einer von wenigen Zwei-Sterne-Köchen in Deutschland. Er tritt gegen Tim Mälzer aus Hamburg an, deMaria Solivellas vom Ca na Toneta in Caimari.

In "Kitchen Impossible" treten Spitzenköche gegeneinander an. Die Folge, die am Sonntag, 12. März, um 20.15 Uhr bei Vox zu sehen ist, spielt zu einem großen Teil auf Mallorca.

Tim Mälzer schickt Tim Raue in das Dorf Caimari. Hier muss Raue zwei Gerichte nachkochen (Coca mit Oktopus und Schneckensuppe), die, genau wie dieser Ort, eine ganz besondere Bedeutung für Tim Mälzer haben. Denn schließlich werden sie von einer sehr guten Freundin, Maria Solivellas, zubereitet. Diese hat sich einer Küche verschrieben die ausschließlich auf Produkten basiert, welche auf der Insel produziert werden.

Auf seiner Reise lernt Tim Raue ein Mallorca kennen, welches nichts mit Ballermann oder Schaumpartys zu tun hat. Er begegnet neben der Köchin Maria auch noch ihrem Cousin Pep, der nicht nur Hersteller eines der beliebtesten Olivenöle der Welt ist, sondern - welch Wunder - ebenfalls ein guter Freund von Tim Mälzer. Für die Beschaffung der Zutaten muss Raue zusätzlich auf Schneckenjagd gehen, ehe er sich endlich in der Küche des "Ca Na Toneta" seiner Aufgabe stellen darf.

Ab jetzt heißt es für Tim Raue einer Jury entgegenzutreten, die aus Tim Mälzers "Familie fern der Heimat" besteht. Aus der Familie Marias und engen Freunden, die diese Gerichte in- und auswendig kennen und zudem sehr stolz sind auf ihre einheimische, absolut besondere Küche.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.