Stadt Palma schließt erneut ein Tapas-Lokal

Hier wird erstmal nicht mehr geschlemmt: Die Stadt hat den Betreibern des "El Olivo" ein Riegel vorgeschoben.

Hier wird erstmal nicht mehr geschlemmt: Die Stadt hat den Betreibern des "El Olivo" ein Riegel vorgeschoben.

Die Stadt Palma geht weiter gegen die Besitzer von Tapas-Restaurants vor, die Arbeits- und Hygienevorschriften missachten. Jetzt hat es das "Olivo" erwischt, von dem es zwei Restaurants in Palma gibt und das wegen der günstigen Preise beliebt ist. Geschlossen wurde aber nur ein Lokal in der Calle Mare de Déu de Monserrat.

Die Nationalpolizei hat die Verantwortlichen festgenommen. Ihnen werden Vergehen gegen die öffentliche Gesundheit und die Rechte von Arbeitnehmern vorgeworfen. Die Polizei geht davon aus, dass mehr als 140 Mitarbeiter betroffen sind. Sie mussten deutlich mehr arbeiten, als in ihren Verträgen vorgesehen war.

In der vergangenen Woche wurde die Kette "La Tapa Andaluza" vorläufig wegen ähnlicher Vergehen geschlossen. Wochen zuvor war war ebenfalls ein weiteres Restaurant nach Kontrollen geschlossen worden.

Schlagworte »

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.