Muskelspiele um spanische Airports

Gewerkschaft droht mit Streik an Gründonnerstag

410

Die Mitarbeiter auf den spanischen Flughäfendrohen mit Streik und kündigen eine 24-stündige Arbeitsniederlegung für Gründonnerstag, 21. April, an. Das berichtete "Ultima Hora" am Freitag in der Internetausgabe unter Berufung auf Agenturmeldungen. Die Mitarbeiter und ihre Gewerkschaften sind gegen die geplante Privatisierung der spanischen Flughäfen und den damit verbundenen Auswirkungen auf die Beschäftigten.

Die staatliche Flughafen-Betreibergesellschaft Aena wiegelte ab. Es werde zu keinem Streit kommen, man arbeite daran, zu einer einvernehmlichen Lösung zu kommen.

"Por una AENA pública, no a la privatización", Für eine öffentliche Aena, nein zur Privatisierung, forderten rund 200 Mitarbeiter, die am Freitag auf dem Airport in Madrid demonstrierten. Wer bereits einen Flugticket für Gründonnerstag besitze, sollte es besser umtauschen, sagte ein Arbeitnehmervertreter. Der 21. April gilt als erster intensiver Reisetag über die Osterfeiertage. Ein Sprecher der Gewerkschaft UGt kündigte an, am Dienstag kommender Woche (8. März) den Streik bei den Behörden offiziell anmelden zu wollen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.