Rewe-Touristik sieht Mallorca vorne

1500 Reisebüro-Mitarbeiter besuchen im Oktober die Insel

Deutschlands drittgrößter Reiseveranstalter, die Rewe Touristik, will 2009 ungeachtet der Krise mehr Urlauber nach Mallorca bringen als im Vorjahr. Das sagte der Vorsitzende der Geschäftsführung, Rembert Euling, Ende vergangener Woche bei einer Zusammenkunft mit dem balearischen Tourismusminister Miquel Nadal und weiteren Direktoren der verschiedenen Fremdenverkehrsbehörden.

„Es stimmt, Januar und Februar waren schlechte Monate, aber in den vergangenen vier Wochen zogen die Buchungen bei uns um über zehn Prozent an”, sagte Euling. 2008 waren rund 350.000 Touristen mit Rewe auf die Balearen gereist. Nach Eulings Worten sei die Rewe Touristik – ein Geschäftsfeld des Kölner Rewe-Konzerns – besser aufgestellt als die Mitbewerber, auch wenn derzeit alle Reiseveranstalter die Auswirkungen der Wirtschaftskrise zu spüren bekommen würden.

Anlass des Besuchs des Rewe-Chefs in Palma war die Unterzeichnung eines Kooperationsabkommens. Der Reisekonzern wird im Oktober seine Sommerkataloge für die Saison 2010 in Palma präsentieren. Dazu lädt Rewe 1500 Mitarbeiter aus deutschen Reisebüros auf die Insel ein. Sie werden vom 25. Oktober bis 1. November Mallorca kennenlernen. Die Kosten für dieses Informationsprogramm betragen 4'2 Millionen Euro. Davon übernimmt Rewe 2'7 Millionen Euro, die Balearen-Regierung trägt 700.000 Euro, Mallorcas Inselrat 500.00 Euro und das spanische Tourismusamt Turespaña 300.000 Euro.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.