Real Mallorca: Traum von Europa ist ausgeträumt

Jetzt soll der Klassenerhalt gesichert werden

Real Mallorcas Fans erleben ein Wechselbad der Gefühle. "Wir müssen jetzt den Klassenerhalt sichern. Ich glaube nicht, dass wir mit 41 Punkten schon endgültig gerettet sind", warnte ein vorsichtiger Trainer Gregorio Manzano am Sonntagabend. Sein Team hatte gerade 2:3 gegen den FC Sevilla verloren.

Vor der Partie hegten manche Fans noch Träume: Vielleicht erreichen die Inselkicker ja doch einen Uefa-Cup-Platz. Nach der Niederlage muss man sich jedoch nach unten orientieren.

Und dabei hatte es gegen Sevilla lange Zeit gut ausgesehen. Real Mallorca war in der ersten Hälfte die bessere Mannschaft, konnte aber kein Tor erzielen. Das erledigte dann der Gegner zu einem denkbar unglücklichen Zeitpunkt: Nach einem Fehler von Keeper Moyà machte Renato in der 42. Minute das 0:1. So ging es in die Pause.

Nur kurz nach Wiederanpfiff gelang dann Güiza das 1:1 - alles wieder offen. Kanouté schoss das 1:2 (65.), Dani Alves glich erneut für Real Mallorca aus (75.). Doch dann das bittere Aus kurz vor Schluss, als Webó in der 89. Minute das 3:2 für die Gäste machte. 2:3 aus Sicht von Mallorca und damit keine Punkte.

Mit seinem Treffer zum 1:1 hat sich Stürmerstar Dani Güiza weiter in die Herzen der Mallorca-Fans gespielt. Er kann inzwischen 18 Treffer auf seinem Konto verbuchen und ist nur ein Tor von der Bestleistung entfernt, die Magdaleno in der Saison 1986/87 gelang. Zur Torjägerkrone wird es aber wohl nicht reichen. Die Liste führt Luis Fabiano vom FC Sevilla an, Güiza folgt auf Rang zwei.

Die nächsten Punkte wollen die Inselkicker am Sonntag, 20. April bei Real Murcia sammeln. Der Gegner steckt tief im Abstiegssumpf. Anpfiff ist um 17 Uhr.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.