Mallorcas wunderbare Unterwasserwelt

Mallorcas Unterwelt ist bemerkenswert und noch lange nicht endgültig erforscht. Rund hundert Tropfsteinhöhlen soll es auf der Insel geben.

Die berühmtesten sind die Coves del Drac, die Drachenhöhlen, zwei Kilometer südwestlich von Porto Cristo. Sie sind ein außergewöhnliches Naturschauspiel, mit sehr ausgeprägten Stalaktiten und Stalagmiten. Im Laufe der Jahrtausende bildeten sich einzelne Säle, die heute klingende Namen tragen. Die Drachenhöhlen wurden 1896 von dem Franzosen Eduard Alfred Martel entdeckt und bergen den größten bekannten unterirdischen See mit einer Größe von 177 mal 40 Metern. Für Besucher finden täglich Konzerte statt.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.