Torrent de Pareis: Spektakuläre Felswände im wilden Westen

Der Torrent de Pareis und Sa Calobra, das Mündungsbecken des steil abfallenden Wasserlaufes, sind mehr als eine Reise wert. Sie liegen an Mallorcas Nordwestküste und sind nicht umsonst eines der beliebtesten Ausflugsziele der Insel. Schon 1905 hat das „Fomento de Turismo” dieses „Wunder” für den Tourismus propagiert.

Das Süßwasser hat im Laufe der Jahrtausende die schroffen Felsen geprägt und unmittelbar am Meer eine Lagune gebildet, die von zwei grauen Felswänden flankiert wird. Eine Wanderung durch den „Torrent de Pareis” beginnt im Dorf Esorca und dauert etwa fünf Stunden. Man erreicht Sa Calobra entweder per Auto oder Bus von Lluc aus oder per Schiff aus Port de Sóller.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.