Medlock-Premiere auf Mallorca: „Ich find´s hier affengeil”

Zweimal in der Arena: Mark Medlock – zusammen mit Dieter Bohlen

|

Er ist zurzeit Deutschlands Star der Stunde: Mark Medlock, der im Mai die RTL-Castingshow „Deutschland sucht den Superstar” gewann, tritt am Samstag mit seinem neuen Song „You can get it” bei „Wetten, dass ..?” auf. Schon bei „Viva Mallorca” lernte der 28-Jährige die Arena kennen, auch bei der Hot-Show wurde er von Dieter Bohlen an der Gitarre begleitet.

Medlock und Bohlen drehten einige Tage davor das Video zur neuen Single auf einem Boot in der Bucht von Palma. Für Mark der erste Besuch auf der Insel. „Ich hatte vorher nie Zeit und Geld”, so der Sänger im MM-Gespräch. Sein Urteil über die Insel bringt er in gewohnter Art und Weise auf den Punkt: „Ich find's hier affengeil!”

Am Montag reiste Mark Medlock an, am Sonntag geht es wieder nach Deutschland. Wer nun glaubt, der Offenbacher würde die Tage zwischen den beiden Sendungen zum Ausspannen nutzen, der irrt: Ein TV-Interview nach dem nächsten steht auf dem Programm. Für Mark ist das kein Stress: „Ich mach's gern. Das gehört zum Job.” Auch dass er seit einigen Wochen in Deutschland ständig erkannt und angesprochen wird, ist für Mark kein Problem. „Manchmal kommen im Kaufhaus ganze Gruppen auf mich zu. Dann mach' ich halt überall Autogrammstunde.” Mit seinem neuen Leben scheint sich der einstige Hartz-IV-Empfänger schnell angefreundet zu haben. „Zunächst habe ich gedacht, das wäre ein Scheißjob und dass alles etwas spießiger ablaufen würde. Aber das Gegenteil ist der Fall. Ich hätte nicht gedacht, dass das so obergeil ist. Und ich bin froh, dass ich so lockere Leute um mich habe.” Ohne dieses Team geht's nicht bei dem Terminstress, den Mark derzeit hat. Wenn man ihn fragt, wo er denn nächste Woche sein wird, lautet die Antwort: „Da sage ich ehrlich, ich muss meinen Manager fragen. Ich bin ja kein Roboter, habe auch nur ein Kleinhirn und ein Großhirn.”

Mark geht davon aus, dass seine Karriere als „Superstar” noch lange andauern wird („Ich liebe meinen Job über alles.”). Und damit alles läuft, gilt jetzt nur eine Devise: „Am Ball bleiben, am Ball bleiben, am Ball bleiben!”

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.