Bierkönig- Mord wieder aufgerollt

Zehn Jahre nach der Bluttat ermittelt die Polizei erneut: Sven M. vorübergehend festgenommen und verhört

|

Fast zehn Jahre nach dem Mord an „Bierkönig” Manfred Meisel, seinem Sohn Patrick und seiner Mitarbeiterin Claudia Leisten ist wieder Bewegung in den bislang ungeklärten Fall gekommen. Die Polizei hat Meisels früheren Geschäftsführer Sven M. (45) vorübergehend festgenommen und verhört. Wegen der noch laufenden Ermittlungen gab es von seiten der Ermittlungsrichterin in Palma sowie der deutschen und spanischen Kriminalpolizei keinerlei Stellungnahmen zu etwaigen neuen Erkenntnissen. Sven M. wurde nach der Vernehmung wieder auf freien Fuß gesetzt.

Daiana Ritter, die frühere Lebensgefährtin von Manfred Meisel und Mutter des getöteten Patrick, hatte nach dem Mord eine geschäftliche und private Beziehung zu Sven M., aus der auch eine gemeinsame Tochter (6) hervorging. Seit 2001 ist das Paar getrennt. Zur vorübergehenden Festnahme von Sven M. wollte Daiana Ritter sich nicht äußern: „Ich kann dazu nichts sagen, ich weiß auch nur, was in den Zeitungen steht”, sagte sie auf MM-Anfrage. Zu Sven M. hatte sie schon seit Monaten keinen Kontakt mehr.

Der Dreifachmord bleibt eines der rätselhaftesten Verbrechen in der Kriminalgeschichte der Insel. Die Informationssperre der Behörden hat wilden Spekulationen und Hypothesen über Täter und Tatmotiv Raum gelassen. Klar ist, dass sich die Bluttat in der Nacht vom 11. auf den 12. November 1997 abgespielt hat. Manfred Meisel (49), erfolgreicher Geschäftsmann und Betreiber der Kulttränke „Bierkönig” an der Playa de Palma, befand sich auf seiner Finca in S'Aranjassa, zusammen mit seinem achtjährigen Sohn Patrick und der Vogelpflegerin Claudia Leisten (30). Leisten betreute die wertvollen Papageien auf der Finca des Gastronomen und hatte noch spät am Abend Dienst. Die exotischen Vögel waren Meisels große Leidenschaft, die Zucht einer der Geschäftszweige des Unternehmers.

Die drei Leichen wurden am Morgen des 12. November von der zweiten Tierpflegerin gefunden: Die Körper von Meisel und Leisten befanden sich im Büro, in einem separaten Gebäude neben dem Wohnhaus. Claudia Leisten hatte man die Hände auf dem Rücken gefesselt. Ermordet wurden die beiden mit jeweils zwei Schüssen in den Hinterkopf, wobei die Täter ein Kissen als Schalldämpfer benutzten. Patrick lag im Bett des elterlichen Schlafzimmers, er war mit zwei aus nächster Nähe abgefeuerten Kugeln durch die Schläfe getötet worden.

Daiana Ritter befand sich zum Zeitpunkt der Tragödie in Deutschland. Die langjährige Lebensgefährtin des „Bierkönigs” war zum zweiten Mal schwanger und für eine gynäkologische Untersuchung nach Frankfurt gereist. Nachdem deutsche Boulevardmedien den Mord als Indiz für einen Mafia-Krieg auf Mallorca oder einen Racheakt titulierten, betonte Daiana Ritter, dass Manfred Meisel sich auf Mallorca immer sicher gefühlt habe. Einen Erbstreit mit Meisels erwachsenen Töchtern aus erster Ehe konnte Daiana Ritter zugunsten ihres zur Tatzeit noch ungeborenen Sohnes Florian entscheiden.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.