Reise durch 100 Jahre Mallorca

Internet-Seite des geplanten Tourismusmuseums ist aktiviert. Derzeit über 450 Fotos im Netz

|
410

Internet-Seite des geplanten Tourismusmuseums ist aktiviert. Derzeit über 450 Fotos im Netz

Mallorcas geplantes Tourismusmuseum existiert bereits und zwar im Internet unter www.museudelturisme.com. Vor wenigen Tagen hat die mit dem Projekt beauftragte Agentur den Web-Auftritt freigeschaltet. Das „Museu del turisme” ist das Paradeprojekt des mallorquinischen Fremdenverkehrverbandes Fomento de Turismo, seitdem der jetzige Präsident Álvaro Middelmann Ende 2005 das Amt übernahm. Es ist sein erklärtes Ziel, in naher Zukunft ein Museum in Palma zu errichten, das ein Jahrhundert Tourismusentwicklung auf Mallorca und den Schwesterinseln widerspiegelt.

Der Vorteil des virtuellen Tourismusmuseums im Internet ist, dass es zu jeder Zeit besucht werden kann, von allen Orten der Welt aus. Zu sehen sind Eindrücke von der Urlauberinsel, wie sie die Besucher in über 100 Jahren gesammelt haben. Es ist eine Zeitreise sondergleichen: Eingestellt sind im Moment rund 450 Zeit-Dokumente. Die Abbildungen stammen von historischen Fotografien, Postkarten, aus Zeitungen, Werbeprospekten, Plakaten. Die Zeitreise ist gestaffelt in zehn Dekaden. Mit einigen Klicks kann man von den 1920er in die 1990er Jahre springen. Ein Satelliten-Fenster zeigt per Fähnchen den jeweiligen Standort des Fotomotivs auf der Insel an.

Doch der Internet-Auftritt des Museums will nicht nur ein Fenster in die Vergangenheit sein, sondern die Besucher zur aktiven Teilnahme animieren. Denn die „Vorratskammer der Erinnerungen”, wie das Projekt heißt, soll weiter aufgefüllt werden. Wer eigene Mallorca-Fotos von früheren Reisen besitzt, kann sie dem Museum unter dem Menüpunkt „Machen Sie mit” zur Verfügung stellen. Von Juli an sollen alle zwei Monate die besten Einsendungen prämiert werden.

„Das Baby ist geboren. Es muss jetzt wachsen”, sagt Paco Calatayud, Chef der Agentur La Moderna. So sind unter anderem die Fotobeschreibungen noch nicht ins Deutsche übersetzt. Aber die Bilder sprechen meist für sich selbst.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.