Mercedes-Benz: Mit dem richtigen Drive zum Sieg

Am Samstag, 2. Juni, steigt das Golfturnier zum Auto-Event „What a drive!” in Camp de Mar. Viele Promis gehen an den Start, auch Boris Becker hat zugesagt

|

Seit Freitag stehen rund 20 Roadster und Cabrios aus dem Hause Mercedes-Benz vor dem Clubhaus von Golf de Andratx in Camp de Mar. Gäste des Clubs können sie anschauen und Probe fahren. Die Aktion unter dem Namen „What a drive!” läuft bis zum 29. Juni. Schon an diesem Samstag, 2. Juni, findet aber eines der Highlights von „What a drive!” statt: das „Mercedes-Benz Mallorca Open powered by Play for Good”.

An dem Turnier nehmen viele Prominente teil. Fest zugesagt hat zum Beispiel Boris Becker. Auch Beckers ehemalige Tennis-Kollegen Eric Jelen und Charly Steeb sind dabei. Für TV-Reporterin Estefania Küster wird das Turnier nicht nur wegen des besonderen Ambientes unvergesslich sein. Es ist das erste Mal, dass sie bei einem Turnier mitmacht. Die Fußball-Fraktion wird in Camp de Mar repräsentiert von Andreas Brehme, Krassimir Balakov, Andreas Möller, Dietmar Hamann und Michael Zorc. Auch Ex-Zehnkämpfer Jürgen Hingsen, TV-Produzent John de Mol, die Volksmusikanten Marianne und Michael, die Schauspieler Christian Kahrmann und Uwe Ochsenknecht sowie Popsänger Sasha haben ihr Kommen zum Event zugesagt.

Gestartet wird am Samstag ab acht Uhr morgens, zwischen 80 und 100 Teilnehmer golfen um die Wette. Golf-de-Andratx-Geschäftsführer Stefan Blöcher: „Es soll alles in einem exlusiven Rahmen bleiben.” Das gilt auch für die Abendveranstaltung mit Siegerehrung auf der Terrasse des Clubrestaurants „Campino”.

Tagsüber kommt ein anderes Küchenteam zum Einsatz: Fürs Catering ist das Zwei-Sterne-Restaurant „Tristán” (Puerto Portals) verantwortlich. Blöcher: „Am Halfwayhouse wird vom Feinsten aufgetischt.” Den Machern von Golf de Andratx dient das „Mercedes-Benz Mallorca Open powered by Play for Good” schon einmal als Einstimmung auf den Charity-Event „Play for Good”, der vom 30. August bis zum 2. September stattfindet und viele internationale Berühmtheiten nach Camp de Mar locken soll.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.