Reisen: „Geiz ist geil” und „Luxus ist in”

Deutschlands Reisekonzerne verspüren wachsende Nachfrage in allen Segmenten. Eine Woche Urlaub auf Mallorca mit kleiner oder großer Brieftasche? Von rund 300 bis 4000 Euro ist alles drin

|

Die Nachrichten aus der deutschen Reisebranche widersprechen sich scheinbar. Einerseits wird in Zusammenarbeit mit den Discount-Ketten zur Schnäppchenjagd in Sachen Urlaub geblasen. Erst bei Lidl, nun auch bei Aldi gibt es Unterkünfte zwischen Keksen und Konserven. Buchen muss man meist per Internet. Getreu dem Motto „Geiz ist geil” wurde bei Aldi so furios nach den selbsternannten Tiefstpreis-Angeboten gefahndet, dass zum Auftakt der Aktion der Server zusammenbrach (MM 2/2007).

Andererseits, und das klingt wie das krasse Gegenteil, verkünden Deutschlands Reiseveranstalter unisono, dass derzeit Luxusreisen immer beliebter werden. Wer es sich leisten kann, dem steht der Sinn nach Nobel-Ferien, umgeben von stilvollem Ambiente und hingebungsvollem Service. Hochglanz-Kataloge benennen Trends in Richtung Afrika, Asien oder der Südsee. In diesem Segment kostet der einzelne Urlaubstag mitunter so viel wie eine Durchschnittsfamilie im Monat verdient.

MM wollte wissen, welchen Stellenwert Mallorca in den Angeboten der Reisewelt hat, und bat die beiden größten deutschen Reiseveranstalter, die TUI AG (Hannover) und die Thomas Cook AG (Oberursel), Beispiele für unschlagbar preisgünstige sowie exklusive Inselofferten aus ihren Kataloge zu nennen. Ein direkter Vergleich zwischen den beiden Konzernen ist indes weder beabsichtigt noch hilfreich, da die Preise je nach Hotelkategorie, Lage, Verpflegung, Extra-Service, Buchungszeiten und Abflugsorte differieren.

Für knapp bemessene Reisekassen hält TUI unter anderem das Zwei-Sterne-Hotel Gracia in Arenal feil, 100 Meter vom Sandstrand entfernt. „Durch die zentrale Lage bieten sich unzählige Unterhaltungsmöglichkeiten in unmittelbarer Nähe an. Die Außenanlage bietet einen kleinen Pool mit integriertem Kinderbecken und eine Sonnenterrasse mit Liegen und Schirmen. Die Gästen bedienen sich morgens und abends am Buffet mit kalten und warmen Speisen”, so eine Sprecherin. Eine Woche im Doppelzimmer mit Halbpension und Flug kostet im Gracia ab 340 Euro pro Person.

Das Reiseziel Arenal führt auch Neckermann (Thomas Cook). Ein Doppelzimmer im Hotel Luna Park (drei Sterne) ist in der All-inclusive-Variante pro Woche und Person ab 297 Euro zu haben. Im Hotel Palma Bay Club (drei Sterne) kostet das Spartipp-Doppelzimmer all-inclusive pro Woche und Person 385 Euro.

Vom unteren zum oberen Ende der Fahnenstange: Als eines seiner Luxus-Angebote lädt TUI ins Fünf-Sterne-Plus-Hotel Mardavall & Spa bei Portals Nous. Eine Woche im Doppelzimmer kostet inklusive Frühstück und Flug beispielsweise ab München ab 2254 Euro pro Person. „Im TUI Premium Paket außerdem enthalten sind ein Reiseführer pro Buchung, der Zug zum Flug erster Klasse, 30 Kilogramm Freigepäck auf Charterflügen, Taxitransfer von und zum Hotel, Bademäntel und Pooltücher sowie Early check in/Late check out.” Wer noch mehr Geld in der Urlaubskasse hat, kann es bei Thomas Cook Reisen investieren. Eine Woche in der Villa des Blau Porto Petro Beach Resort & Spa (fünf Sterne) kostet samt Flug und Vollpension pro Person 4060 Euro.j

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.