Real: Angst vor Torjäger Kanouté

Der Stürmer-Star des FC Sevilla traf in dieser Saison schon 14 Mal – folgt Nummer 15 am Sonntag gegen Mallorca?

Klassischer Fehlstart ins neue Jahr: Real Mallorca verlor am Sonntag das Heimspiel gegen Athletic Bilbao mit 1:3. Und damit wird es jetzt verdammt ernst für die Inselkicker. Nach nunmehr vier Niederlagen in Serie steckt das Team von Trainer Gregorio Manzano, dessen Vertrag gerade bis 2008 verlängert wurde, mitten im Abstiegskampf. Den rettenden 17. Tabellenplatz hält man mit nur einem Punkt Abstand auf Betis Sevilla. Allerdings hat Betis noch ein Nachholspiel zu absolvieren.

Gegen Bilbao begann Real Mallorca im Ono-Estadi in Son Moix mit Elan aber ohne Fortune. Chancen von Varela und Ramis wurden vom Pfosten und von Athletic-Keeper Aranzubis beendet. Dann gelang Urzaiz das 0:1. Der Bilbao-Stürmer traf nicht nur das Tor, sondern auch das Real-Selbstbewusstsein.

Wer gehofft hatte, dass die Inselkicker in der zweiten Hälfte mit neuem Mut aufspielen würden, der wurde getäuscht. Urzaiz machte mit seinem zweiten Treffer in der 51. Minute fast schon alles klar. Auch das 1:2 für Real Mallorca besorgte ein Bilbao-Kicker: Exposito traf ins eigene Tor (81.). Zwei Minuten später besorgte Extebarria den 1:3-Endstand.

Auf Manzano und seine Mannen wartet nun eine unangenehme Aufgabe. Das angeschlagene Team muss am Sonntag, 14. Januar, um 17 Uhr beim FC Sevilla antreten. Ein schwerer Brocken: Sevilla hält sich wacker an der Tabellenspitze. Zwar musste man am Samstag eine 1:2-Niederlage in Saragossa hinnehmen, doch da Barcelona am Sonntag nur 1:1 in Getafe spielte, führen die Sevillaner die Tabelle weiter mit zwei Punkten Vorsprung an. Wichtig wird für Real vor allem sein, Sturmstar Frédéric Kanouté, Nationalspieler von Mali, in den Griff zu bekommen. Kanouté führt derzeit die Torjägerliste der Primera División mit 14 Treffern an. Unangenehm: Eine Woche nach Sevilla (20. oder 21. Januar) kommt auch noch Real Madrid nach Palma.

Nach Redaktionsschluss musste Real im Pokal ran, empfing Deportivo La Coruña (Rückspiel: Mittwoch, 17. Januar).

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.