„Bei über 50 Euro wird es eng”

Mallorcas Winzerszene wird weiter wachsen

Auch auf Mallorca soll an Weihnachten nur das Beste auf den Tisch. Und wenn das Beste in Sachen Wein auch noch aus Mallorca selbst stammen soll, dann geht zumindest die Wahl nicht allzu sehr ins Geld. Denn die teuersten Weine der Insel liegen bei um die 50 Euro pro Flasche. Ein Schnäppchen – wenn man so will – im Vergleich zu anderen Regionen wie Frankreich oder dem spanischen Festland, wo der edle Rote gerne auch dreistellige Euro-Preise erreichen kann.

Dem MM-Weinkolumnisten Norbert Deingruber fiel die vorweihnachtliche Aufgabe zu, eine Liste der teuersten und besten Insel-Weine zusammenzustellen, wobei das Hauptaugenmerk in Sachen Qualität auch auf ein überzeugendes Preis-Leistungs- beziehungsweise Preis-Geschmacks-Verhältnis liegen sollte. Dabei wurde rasch deutlich, dass bei handelsüblichen Preisen kaum ein Wein über 50 Euro zu finden ist. „Da wird es schon sehr eng”, sagt Deingruber und verweist auf den Ánima Negra Son Negre, dem Referenz-Wein der Spezialitätenbodega aus Felanitx.

Bei den übrigen Gelisteten handelt es sich um Winzer, die ob ihrem Wein-Enthusiasmus und ihrer prämierten Edeltropfen Kennern seit Jahren ein Begriff sind. „Wobei die Zusammenstellung nur eine kleine, persönliche Auswahl ist”, betont Norbert Deingruber, „man könnte noch einige weitere erstklassige mallorquinische Weine nennen, die es in das Ranking der Top-Ten verdient hätten.”

Die Entwicklung der Winzerszene auf der Insel bewertet der Fachmann po sitiv. In den vergangenen fünf Jahren schnellte die Zahl der Bodegas in die Hö he, in den nächsten fünf Jahren werden noch eine Reihe neuer Güter hinzukommen. Viele dieser Bodegas setzen nach seinen Worten auf Qualität, denn sie produzieren im Verhältnis zum Festland nur kleine Mengen, die gar keine Massenproduktion zuließen.

Von diesen Neu-Bodegas werden einige auch von Deutschen betrieben werden. „Es sind meist Unternehmer, die auf das eigene Weingut nicht mehr verzichten möchten”.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.