Müllflotte im Einsatz

34 Boote sollen auch in diesem Sommer wieder für saubere Strände sorgen

Die 34 Müllboote der Balearen-Regierung haben ihre Arbeit aufgenommen. Wie seit drei Jahren werden sie auch in diesem Sommer vor den Küsten der Inseln kreuzen und Abfall aus dem Meer fischen, damit die Strände schön sauber sind. Die Kosten liegen bei 4'4 Millionen Euro. Die Reinigungsaktion ist Teil des Plans zum Schutz des Meerwassers, den Umweltund Tourismusministerium aufgestellt haben.

Im vergangenen Jahr waren bei der monatelangen Reinigungsaktion rund 206 Tonnen Müll zusammengekommen, 24 Tonnen weniger als noch ein Jahr zuvor. Laut Müllstatistik des Umweltministeriums waren 37 Prozent der Gesamtmenge Holz, 29 Prozent Plastik und 15 Prozent Organisches (u.a. Tierkadaver).

Die Boote werden von einem Kleinflugzeug unterstützt, das aus der Luft größere Müllansammlungen im Wasser ausfindig machen soll. Obwohl an den balearischen Stränden auch Abfälle aus Algerien angeschwemmt werden, soll der Großteil des Mülls von den Strandbenutzern selbst stammen.

Die Müllboote sind bis Ende September im Einsatz, in den Monaten Juli und August wird die Flotte sogar noch auf 40 Boote aufgestockt.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.