Gehälter: Nicht arm, und nicht wirklich reich

Insel-Politiker verdienen weniger als ihre deutschen Kollegen

Mallorcas Politiker verdienen nicht schlecht, sind von Spitzenlöhnen in der Privatwirtschaft aber immer noch weit entfernt. Auch gegenüber deutschen Amtskollegen sind ihre Bezüge eher bescheiden. Mit einem Jahresgehalt von 74.280'43 Euro brutto bringt der Präsident des Balearen-Parlaments, Pere Rotger, am meisten Geld nach Hause.

Ministerpräsident Jaume Matas wird mit jährlich 69.272'43 Euro entlohnt. Inselratspräsidentin Maria Antònia Munar arbeitet für 63.807'32 Euro und verdient damit etwa 700 Euro mehr als die Vizepräsidenten der Balearen-Regierung. Ein Balearen-Minister erhält 55.470'23 Euro. Der Delegierte der Zentralregierung für die Inseln, Ramon Socías, wird mit 67.000 Euro für seine Dienste entlohnt. Bei den Gehältern handelt es sich um reine Bruttobezüge ohne Aufwandsentschädigungen oder sonstige Leistungen. Auch Gewinne aus anderen Tätigkeiten sind nicht berücksichtigt.

Für das Gehalt von Balearen-Chef Matas würde ein Spitzenmanager einer großen hiesigen Hotelkette vermutlich gar nicht erst aufstehen. Bis zu 300.000 Euro pro Jahr sind bei den Top-Hoteliers möglich. Auch ein deutscher Ministerpräsident müsste bei dem Balearensalär seinen Gürtel enger schnallen. Bayerns Ministerpräsident Edmund Stoiber versteuert jährlich über 250.000 Euro nur für sein politisches Amt.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.