Quietschende Reifen und ganz viel Nostalgie

Vom 22. bis zum 25. März findet die „Rally Clásico Isla de Mallorca” statt

|

Sie erinnern an längst vergangene Zeiten, als noch nicht ein Auto aussah wie das andere: Oldtimer, die von ihren Besitzern liebevoll gehegt und gepflegt werden. Ab Mittwoch, 22. März, kann man wieder rund 60 dieser Schmuckstücke auf Mallorca bewundern. Die Gefährte sind aber nicht nur schön anzusehen, sondern müssen auch noch ihren eigentlichen Dienst versehen. Ihre Fahrer wollen bei der zweiten „Rally Clásico Isla de Mallorca” möglichst gut abschneiden.

Am Mittwoch findet die Abnahme der Fahrzeuge statt – die jüngsten von ihnen wurden vor knapp 30 Jahren erstmals zugelassen. Donnerstag, Freitag und Samstag werden dann Rennen gefahren. In der Klasse „Regularity” geht es darum, die Distanz in einer möglichst gleichmäßigen Geschwindigkeit zurückzulegen, während es in der „Competition”-Wertung auf die absolute Zeit an– kommt.

Bei der Rallye handelt es sich um die Nachfolgeveranstaltung der „Trofeo Baleares Clásico”, zu der es vier Jahre lang vor allem Oldtimerfans aus Deutschland auf die Insel gezogen hat. Die Organisatoren suchten dann ihr Heil auf Sardinien, mallorquinische Auto-Enthusiasten traten an ihre Stelle.

Als Fahrerlager, in dem man abends und morgens vor der Abfahrt (gegen 9 Uhr) einen Blick auf die Autos erhaschen kann, dient diesmal der Busbahnhof von Palmanova (an der Autobahnausfahrt).

Spannende Rennszenen spielen sich während der Sonderprüfungen auf den Straßen ab. Donnerstag, 23. März: Coll de Sa Creu – Calvià, Capdellà – Galilea, Puigpunyent – Esporlas und Nova Valldemossa. Freitag, 24. März: Calvià – Coll d'es Tords, Coll de Biniforani – Sóller, Coll de Sóller – Palma, Puigmajor. Samstag, 25. März: Llucmajor – Porreres, Puig Sant Salvador, Porreres – Llucmajor, Coll d'es Tords – Coll de Sa Creu.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.