Kapital für Kapelle inder Kathedrale

Projekt des Künstlers Miquel Barceló kann fertiggestellt werden. Einweihung Ende 2006 geplant

Die von Miquel Barceló gestaltete Kapelle Sant Pere in Palmas Kathedrale kann endlich fertiggestellt werden. Die Balearen-Regierung und das Rathaus Palma haben sich mit dem Domkapitel darauf geeinigt, die fehlenden Mittel von fast einer Million Euro bereitzustellen. Nach Monaten des Stillstands soll die Kapelle Ende des kommenden Jahres für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Kultusminister Francesc Fiol erklärte, dass man nicht länger auf private Spender warten könne, ohne das Projekt zu gefährden.

Barceló, der international bekannteste zeitgenössische Künstler Mallorcas, hat das Design für die Kirchenfenster längst eingereicht und absegnen lassen. Doch bislang hatte das Geld gefehlt, um sie auch herstellen und einbauen zu lassen. Bereits seit August vergangenen Jahres fertig ist die Auskleidung der Kapelle mit Keramiken durch Miquel Barceló, die Kosten für diese erste Phase beliefen sich auf 2'5 Millionen Euro. Sie stellen das Wunder der Vervielfältigung von Brot und Fisch durch Jesus Christus bei der Speisung der 5000 dar.

Der Künstler aus Felanitx hat das liturgische Mobiliar gespendet. Mit dem jetzt bewilligten Geld soll außerdem eine Beleuchtungsanlage eingebaut werden, deren Planung allerdings noch aussteht.

Die Kirchenfenster werden in Tolosa hergestellt. Sie werden nicht figurativ sein, sondern sollen lediglich als Filter für das Tageslicht dienen. Die Farben des Glases und die der Keramik sollen mit der Sonne des Mittelmeeres in der Kapelle des Heiligen Peter eine für das Gebet angemessene Atmosphäre schaffen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.