Real: Aus der Sonne in den Regen

Noch bis Sonntag, 31. Juli, bereiten sich die Inselkicker im österreichischen Kössen auf die kommende Spielzeit vor. Am Dienstag, 16. August, kommt Hertha BSC zur Saison-Eröffnung nach Palma

|

Einen Leckerbissen für deutsche Fußballfans wird es am Dienstag, 16. August, in Palmas Stadion Son Moix geben: Real Mallorca empfängt Bundesligist Hertha BSC Berlin. Der Sieger gewinnt den Pokal „Ciutat de Palma”. Dieser Cup ist acht Jahre lang nicht ausgespielt worden und wurde nun aus der Versenkung geholt.

Während die Primera División erst am 28. August startet, hat Uefa-Cup-Teilnehmer Hertha am 16. August bereits zwei Bundesliga-Spieltage hinter sich. Trotzdem kommt man gerne nach Mallorca. Hertha-Manager Dieter Hoeneß am Donnerstag zu MM: „Bei uns wurde angefragt, und das Spiel passt gut in unseren Plan. Es ist eine willkommene Möglichkeit, ein internationales Freundschaftsspiel zu absolvieren.”

Der Herthaner hofft auf lautstarke Unterstützung: „Ich gehe schon davon aus, dass einige Fans da sein werden. Zumal ja gerade Urlaubszeit ist.”

Mit der Berliner Hertha hat Real Mallorca den vierten deutschen Gegner der Vorbereitung verpflichtet. Die ersten Spiele absolviert die Truppe von Trainer Héctor Cúper in diesen Tagen während ihres Trainingslagers. Nachdem die ersten Trainingstage nach dem Urlaub in der mallorquinischen Hitze stattfanden (einmal sogar am Strand von Sa Rápita), flog das Team am Montag nach München, fuhr weiter ins österreichische Kössen und bezog Quartier im Hotel Sonneck. Dort ließ starker Regen beinahe das erste Training platzen ... Im Laufe der Woche setzte sich aber die Sonne durch.

Das erste Spiel bestritten Cúper & Co. am Donnerstag gegen die Amateure des 1. FC Traunstein (bei Redaktionsschluss noch nicht beendet). Es folgen Partien gegen Zweitligist Wacker Burghausen (Sonntag, 24. Juli), gegen den englischen Erstligisten Blackburn Rovers (Dienstag, 26. Juli) und gegen Zweitligist Spielvereinigung Unterhaching (Freitag, 29. Juli). Am Sonntag, 31. Juli, fliegt der Tross von Salzburg aus zurück nach Palma.

Während in Tirol trainiert wird, arbeitet die Vereinsführung in Palma an weiteren Neuzugängen. In den vergangenen Tagen wurden der italienische U-21-Nationalspieler Alessandro Potenza von Inter Mailand und der Argentinier Adrián Peralta von Instituto Cordoba verpflichtet. Vor den beiden kamen schon Toni Prats (Betis), Francisco Maciel (Murcia), Fernando Navarro (Barça) und Borja Fernández (Real Madrid).

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.