Inflation auf Balearen unter Durchschnitt

Kleidung, Alkohol und Tabak teurer

Die Preissteigerung hat auf den Balearen im April 3'2 Prozent erreicht. Im spanischen Durchschnitt liegt die Inflationsrate für die vergangenen zwölf Monate bei 3'5 Prozent. Allein im Monat April sind die Preise im Land um 1'4 Prozent gestiegen, auf den Balearen waren es 1'1 Prozent. Auf der Inselgruppe mussten die Verbraucher besonders für Kleidung und Schuhe (plus 7'0 Prozent), Alkohol und Tabak (plus 3'1 Prozent) und Transport (plus 1'1 Prozent) mehr ausgeben; dagegen ist die Kommunikation (minus 0'1 Prozent) sogar etwas günstiger geworden.

Die Arbeitsmarktdaten auf der Inselgruppe werden sich nach der Legalisierung ausländischer Einwanderer deutlich verändern. Nach Angaben der spanischen Zentralregierung werden auf den Balearen mehr als 60.000 Arbeitnehmer neu registriert werden. Noch gibt es zum Beispiel gerade 145 offiziell gemeldete Hausangestellte, bald werden er über 3000 sein. Insgesamt sind etwa 70 Prozent aller Anträge genehmigt worden.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.