Knickerige Politiker

99. Geburtstag des Fomento

„Knickerig” ist die öffentliche Hand in Spanien, wenn es darum geht, Investitionen im Bereich Tourismus zu finanzieren. Das jedenfalls hat Miquel Vicens, Präsident des mallorquinischen Fremdenverkehrsverbandes, in seiner Rede zum 99. Geburtstag der Vereinigung am vorvergangenen Donnerstag in Palma kritisiert. Nach seinen Worten ist vor allem zu befürchten, dass „wir für diesen Geiz im Bereich Werbung und PR jeden Augenblick die Rechnung bekommen können, und dann wird es wie bisher auch schon notwendig sein zu improvisieren, um es wieder geradezubiegen”.

Der balearische Ministerpräsident Jaume Matas (PP) erklärte in seiner Rede, dass die Regional-Regierung Projekte initiiere, um die starren Saisonzeiten zu entzerren, darunter den geplanten Kongresspalast und das 88-Millionen-Euro-Programm für die Gemeinden.

Traditionell wurden vom Fomento die Auszeichnungen für besondere Verdienste vergeben. Eine Goldmedaille ging an Juan José Hidalgo (Eigentümer Globalia), eine Silbermedaille an Jumbo-Tours-Chef Basilio Guerra, eine silberne Plakette an die Airline Futura sowie Diplome an Air Berlin, das Museum für zeitgenössische spanische Kunst der Stiftung March, das balearische Umweltministerium, die Kirchengemeinde Concepción, das Rathaus Palma sowie die Zeitschrift „Focus” für ihre Titelgeschichte über Mallorca in diesem Sommer.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.