20.000 aus dem Häuschen

Eineinhalb Stunden Geduldsprobe

Ungeachtet eines um 90 Minuten verzögerten Konzertbeginns hat der spanische Sänger Alejandro Sanz vergangene Woche in Palma rund 20.000 Fans in wahre Begeisterung versetzt, unter ihnen auch Oberbürgermeisterin Catalina Cirer.

Das am Donnerstag für 22.30 Uhr angesetzte Großereignis im alten Fußballstadion Lluis Sitjar startete indes um Mitternacht. Schuld war ein ausgefallener Generator, der unter anderem Strom für zwei Projektionsbildschirme liefern sollte, auf denen das Konzert auch aus den hinteren Reihen gut zu verfolgen gewesen wäre. „Wir hatten den Generator noch am Nachmittag getestet. Da lief er einwandfrei. Zu Konzertbeginn sprang er jedoch nicht an”, sagte ein Sprecher der mallorquinischen Veranstaltungsfirma Trui. Von daher musste Ersatz angefordert worden. Der traf jedoch erst ein, als das Konzert schließlich in vollem Gange war.

Alle Hände voll zu tun hatten die Mitarbeiter des Roten Kreuzes. Sie behandelten 55 Ohnmachts– und Schwächeanfälle insbesondere von Zuschauern im Gedränge der ersten Reihen, sowie ein Kind, das sich bei einem Sturz am Kopf verletzt hatte.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.