Viel Arbeit, wenig Urlaub

Unterhaltung von Feriengästen: Ein harter Job mit viel Spaß / Jetzt bewerben / TUI plant Casting auf Mallorca

|

Arbeiten, wo andere Urlaub machen. So werben die Tourismus-Riesen TUI und Thomas Cook für den Job des Animateurs. Zwar scheint den ganzen Tag die Sonne, doch die Betonung liegt darauf, dass die anderen Urlaub machen.

Um seinen Lebensunterhalt damit zu verdienen, großen und kleinen Urlaubern mit vielfältigen Aktivitäten die Freizeit zu gestalten, muss man besondere Voraussetzungen erfüllen. Ganz wichtig: Faul darf man nicht sein. Auch wenn die reine Arbeitszeit pro Tag nach Angaben von Olaf Schürmann von der TUI-Service AG in der Schweiz zwischen sechs und acht Stunden beträgt, „ist der Tag doch sehr lang”. Denn es gibt reichlich Pausen zwischen den Einsätzen.

Wie Carola Wolf von TUI-Tochter 1-2-Fly erklärt, die alleine etwa 550 Animateure beschäftigt, müssen etwa auch die Unterhaltungs-Profis, die nominell für Erwachsenen-Sport zuständig sind, sich um die Kinder kümmern. „Wenn ein kleiner Gast sagt, er muss aufs Klo, kann man nicht sagen, dafür bin ich aber nicht zuständig.”

Ansonsten muss man jung sein, kommunikativ, immer gut gelaunt und weltweit einsetzbar. Arbeitssprache ist Deutsch, Englisch muss man sowieso können, dazu ist Spanisch hilfreich. Erfahrungen in der Kinderbetreuung werden sehr gerne gesehen, entweder durch Praktika, Arbeit in Jugendgruppen oder ein Pädagogik-Studium. Wer den Bereich Sport vorzieht, braucht Erfahrungen in Ball–, Spaß– und Wassersportarten.

Wer sich auf eine solche Sechs-Tage-Woche einlässt, kann mit etwa 1000 Euro Gehalt rechnen. Kost und Logis sind dabei, die Qualität der Unterkunft hängt entscheidend von den Voraussetzungen in den jeweiligen Hotels ab.

Die Verträge werden in der Regel für eine Saison abgeschlossen, gut die Hälfte der Animateuer bleibt auch nur für sechs Monate. „Für viele ist das ideal, um nach Schule oder Studium mal für eine gewisse Zeit auszusteigen”, so Schürmann. Aber auch eine Karriere ist möglich: Manche werden schon nach einem Jahr Team-Leiter in einem Hotel, können in der Folge bis zum Animations-Leiter in einem Zielgebiet aufsteigen. Danach muss nicht Schluss sein: Auf Mallorca gibt es viele Hoteldirektoren und Zielgebietsmanager, die einst als Animateur angefangen haben.

Animateure werden von Reiseveranstaltern, Hotelgesellschaften und Agenturen ausgebildet und eingestellt. Informationen und Online-Bewerbungen gibt es im Internet:
www.tui-service.com
www.thomascook.info
www.robinson.de
www.aldiana.de
www.animateure.de
www.animatur.com
K www.animateurausbil dung.de
Aussichtsreiche Bewerber werden zu einem Test geladen. Die TUI plant in diesem Herbst erstmals ein solches Casting auf Mallorca.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.