Zapatero beim König

EU-Referendum per elektronischer Wahl

Spaniens Ministerpräsident José Luis Rodríguez Zapatero (PSOE) ist am vergangenen Montag erstmals mit Spaniens König Juan Carlos in dessen Sommerresidenz in Palma zusammengekommen. Der Sozialist verkündete im Anschluss daran, beim Referendum über die Europäische Verfassung elektronische Stimmabgabeverfahren einführen zu wollen.

Die Sommeraudienz beim König für den jeweils amtierenden Regierungschef ist Tradition. Dass die Ministerpräsidenten dabei von ihren Ehefrauen begleitet werden, war hingegen ein Novum, das Zapateros Vorgänger José Maria Aznar (PP) eingeführt hatte. Zapatero, der derzeit mit seiner Familie Urlaub auf Menorca macht, setzte die Neuerung fort und brachte Gattin Sonsoles Espinosa mit.

Nach der knapp einstündigen Audienz stellte sich Zapatero den Fragen der rund 50 Journalisten. Zapatero sagte, die Zustimmung zur Europäischen Verfassung sei ein wichtiger Meilenstein für die anstehende Regierungsarbeit. „Die Geschichte sagt uns, dass die europäische Integration Fortschritt und Wohlstand bedeutet”, sagte Zapatero. Weitere Ziele der Regierung seien die Förderung der Wirtschaft und der Rechte der Frauen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.