Endgültig: Mallorca bleibt drin

4:2-Sieg gegen Espanyol Barcelona

Real Mallorca ist endgültig gerettet! Nachdem die Mannschaft von Trainer Luis Aragonés ihr Heimspiel gegen Espanyol Barcelona am Sonntag mit 4:2 gewann, steht fest, dass es auch in der Saison 2004/05 auf der Insel Erstliga-Fußball zu sehen gibt.

Schon nach dem 3:2-Erfolg bei Real Madrid in der Vorwoche war eigentlich alles klar. Nur rechnerisch eben noch nicht. Doch das hatte sich vor dem Anpfiff bereits geändert. Schon am Samstag verloren die Abstiegskonkurrenten Valladolid (0:1 bei Betis Sevilla) und Celta de Vigo (0:3 bei Deportivo La Coruña). Ein Blick auf die Tabelle sagte den Mallorquinern also, dass sie selbst bei einer Heimniederlage gegen Espanyol in der Primera División bleiben würden. Und so spielte das Team auch. Schon zur Halbzeit lagen die Inselkicker mit 0:2 zurück, Tamudo hatte zweimal für Espanyol getroffen. In der zweiten Hälfte wollte man es dann doch noch mal wissen und sich nicht mit einem peinlichen Ergebnis von den heimischen Fans verabschieden. Die 18.000 Zuschauer sahen zwischen der 64. und der 93. Minute vier Real-Tore, allesamt von Spielern erzielt, die erst im Laufe der Partie eingewechselt worden waren. Perera traf zweimal, Bruggink und Colsa je einmal.

Obwohl er ohne Tor blieb, gehörte der Kameruner Samuel Eto'o wieder zu den besten Spielern bei Real. Es war möglicherweise sein letztes Heimspiel für die Inselkicker: Eto'o will im nächsten Jahr für einen großen Club spielen. Noch ist er aber nicht verkauft ... Ebenfalls den letzten Auftritt in Son Moix hatte möglicherweise Real-Urgestein Miguel Angel Nadal. Man rechnet damit, dass der fast 38-Jährige nach der Saison seine Karriere beendet.

Das letzte Spiel dieser Saison bestreitet Real am Sonntag, 23. Mai, um 21 Uhr bei Celta de Vigo.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.