Palma macht sich schön: Kein Müll, keine Kabel

Bürgermeisterin Cirer stellte den neuen Stadtreinigungsplan vor

Bürgermeisterin Catalina Cirer (PP) hat am vergangenen Freitag den neuen Reinigungsplan für Palmas Straßen vorgelegt. Damit werde eine regelmäßige und kontinuierliche Säuberung aller Straßen gewährleistet, sagte Cirer. Mit der Umsetzung des neuen Plans soll im März begonnen werden.

Der starke Anstieg der Einwohnerzahl, so die Bürgermeisterin, habe in den vergangenen Jahren zu Defiziten in der Straßenreinigung geführt. Der neue Sauberkeitsplan teilt die Stadt in 13 Bezirke. „Wir werden anfangs genau beobachten, ob sich der gewünschte Erfolg einstellt”, sagte bei der Präsentation EMAYA-Präsident Antoni Nadal, „falls nicht, werden wir sofort umstrukturieren.”

Das städtische Reinigungsunternehmen will in den kommenden Monaten 35 zusätzliche Arbeitskräfte unter Vertrag nehmen. Zusätzlich sollen Kontrolleure dafür Sorge tragen, dass Bürger bei Verstößen nicht nur zur Kasse gebeten, sondern auch aufgeklärt werden.

Das große Reinemachen macht auch vor den Fassaden der Altstadt nicht Halt. Der Stadträtin für Infrastruktur, Catalina Terrassa, sind die zahllosen Kabel ein Dorn im Auge. Sie will die Installation weiterer pneumatischer Müllschlucker dazu nutzen, die Stränge unter die Erde zu verlegen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.