Noch ein Tunnel für Sóller

ZUFAHRTSVERKEHR in den Hafen wird umgeleitet / Baubeginn im Herbst

Deutlicher lässt es sich nicht ausdrücken: „Das wird ein Luxushafen”, zeigte sich die balearische Bauministerin Mabel Cabrer überzeugt. Anlass ihrer Äußerung war die Vorstellung eines Tunnel-Projekts für Port de Sóller, das nun öffentlich ausliegt und die bisherige Verkehrsführung in dem Westküstenort völlig auf den Kopf stellen wird.

Ziel des Vorhabens sei eine fußgängerfreundliche erste Strandlinie, so die Ministerin. Wo sich bislang Autos und Lkw ihren Weg in den Ortskern bahnen, soll nach dem Willen der Gemeindeväter bald ein Paseo Marítimo entstehen. Der künftige Tunnel – 1'3 Kilometer lang und mit jeweils einer Fahrspur in jede Richtung – verläuft dem Projekt zufolge durch den Berg Sa Mola und endet am Kreisel Sa Figuera. Mit der neuen Variante verschiebt sich der Zugang nach Port de Sóller vom Süden der Bucht in den Nordteil.

Die Kosten des Projekts belaufen sich auf 21'7 Millionen Euro und werden von der Zentralregierung übernommen. Baubeginn, so Cabrer, sei vermutlich im Herbst.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.