2773 Hunde und Katzen eingeschläfert

Zahl der Adoptionen stieg um 53 Prozent

Im städtischen Tierheim Son Reus haben im abgelaufenen Jahr die Adoptionen wie schon in den Vorjahren zugenommen. Bis Mitte Dezember, so die zuständige Referentin im Rathaus von Palma, Marina Sanz, fanden 1147 abgegebene und aufgegriffene Haustiere ein neues Zuhause. Im Jahr 2002 waren es 980 Tiere, ein Jahr vorher 745. Die Zahl der Adoptionen stieg somit in den vergangenen drei Jahren um 53 Prozent.

Nicht alle Hunde und Katzen hatten Glück. Eingeschläfert wurden im abgelaufenen Jahr 2773 Tiere, fünf Prozent mehr als noch 2002. Vor allem große und alte Hunde ereile dieses Schicksal, sagte Sanz am Dienstag, „die will keiner mehr haben”.

Regelmäßig stattfindende Aufklärungskampagnen sollen nach Auffassung von Sanz Menschen weiter sensiblisieren. „Ein Tier ist kein geeignetes Weihnachtsgeschenk.” Eine Tieradoption kostet inklusive obligatorischem Chip und umfangreichen Impfschutz 25 Euro. Die Prozedur sei denkbar einfach: „Hingehen, sich ein Tier aussuchen, zahlen und mitnehmen.” Weiter Informationen beim Tierheim unter der Telefonnummer 971438695.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.