Erstmals mehr Männer als Frauen auf den Inseln

Balearen-Bevölkerung an der Millionengrenze

Die Balearen gehören zu den Regionen in Spanien, deren Bevölkerung im vergangenen Jahr am kräftigsten gewachsen ist. Die Einwohnerzahl legte um 30.393 zu, was 3'3 Prozent entspricht. Wenn das Wachstum so weitergeht, wird der Archipel spätestens in zwei Jahren die Millionengrenze überschritten haben. Ganz Spanien zählt heute 42'7 Millionen Einwohner.

Derzeit leben 947.361 Menschen auf den Inseln, davon 367.277 in der Hauptstadt Palma. Fast in allen Gemeinden sind im abgelaufenen Jahr neue Bürger hinzugekommen. Am deutlichsten war der Zuwachs in Ibiza-Stadt, wo derzeit 40.175 Menschen wohnen. Auch in Calvià sind rund 2000 Neubürger dazugekommen.

Erstmals seit etwa 100 Jahren übersteigt auf den Balearen die Zahl der Männer die der Frauen um etwa 1000 – eine Besonderheit im nationalen Vergleich. Zurückzuführen ist der relativ starke Zuwachs von Männern durch den Zuzug von mehr männlichen als weiblichen Einwanderern.

Der Anstieg der Bevölkerungszahl wird sich auch auf politischer Ebene auswirken – durch eine stärkere Präsenz von balearischen Kongress-Abgeordneten in Madrid. Nach den nächsten Wahlen wird ihre Zahl von sieben auf acht Abgeordnete steigen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.