Wein der Woche

Ein Weißer für den Winter

Hochwertige Weißweine gibt es nicht gerade zuhauf in der Rioja. Denn in der Tat dominieren die Roten in dieser bekanntesten Weinregion Spaniens. Geradezu das Paradebeispiel eines komplexen, facettenreichen Weißweines stellt der Placet der Bodegas Palacio Remondo dar. Er gehört zu den so genannten Blancos con Madera, also ein im Fass ausgebauter Weißwein, sortenrein aus der Viura–Traube hergestellt.

Der Placet hat noch einige pralle, gute Jahre vor sich und begeistert insbesondere Liebhaber jener Weißweine, bei denen sich die rebtypischen Merkmale mit den Aromastoffen feinsten Eichenholzes paaren. Wenn die Nase im Glas versinkt, füllt sie sich mit einer Vielzahl der außergewöhnlichsten Düfte, die dieser üppige Tropfen in sich trägt. Apfel, Pfirsich, die Schale frisch geschälter Aprikose sind auch für das ungeübteste Riechorgan zu erschnuppern.

Profis werden darüber hinaus Akazienblüten und Quitte erkennen. Diese attraktive Frucht– und Blütenpalette des Placet breitet sich auf einem Kräuterhintergrund aus, angereichert mit zartem Aroma von Kreuzkümmel.

Nimmt man dann endlich den ersten Schluck, spürt man die reife Frucht und die frische, lebendige Säure dieses vorzüglichen Gewächses und wird mit einem weichen, fast cremigen Abgang belohnt. Nahe an die 12 Euro werden im Fachhandel für den Placet verlangt.

Ich hoffe, Ihre Neugier an diesem „Winterweißwein” geweckt zu haben. Winterweißwein nenne ich ihn deshalb, weil mit dem in Kürze bevorstehenden Winter für viele die Zeit der leichten, manchmal seichten Sommerweißweine endgültig vorbei ist. Die kühle Jahreszeit verlangt, einhergehend mit kräftigen Suppen und deftigeren Gerichten, kraftvolle Weißweine mit dem Potential für eine Partnerschaft mit gut gewürzten Speisen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.