Wein der Woche

Ganz spezieller Tropfen

Der Enate Reserva Especial 1998 ist sicherlich einzureihen in die außergewöhnlichen und hervorragenden Rotweine Spaniens. Er ist ein Gewächs der Bodega Enate aus Salas Bajas, nördlich von Barbastro im Somontano gelegen. Von Barcelona in Richtung Pamplona befindet sie sich etwa auf der Hälfte der Distanz im nördlichen Aragon.

Man vermied beim Bau und in der Konstruktion der Kelleranlagen bewusst alles Runde, beschränkte sich auf gerade Linienführung. Runde, weiche Formen überließ man lediglich den eingelagerten Eichenfässern. In keiner der Räumlichkeiten der Bodega Enate trifft man auf direktes Licht, alles ist kunstvoll in die Architektur der Wände, Decken und Böden eingelassen.

Mit Kunst, im Speziellen mit der Malerei und ihren Protagonisten, pflegt man bei Enate traditionell eine enge Verbindung. Bereits mehr als zehn Künstler waren in der Vergangenheit für die geschmackvollen Etiketten der unterschiedlichen Weine tätig.

Zurück zum Reserva Especial 1998, einem Cabernet Sauvignon mit einer 20-prozentigen Beigabe von Merlot. 18 Monate im Barrique und 28 Monate in der Flasche reifte dieser Rotwein, bevor man ihn in den Verkauf brachte. Er hat eine Menge zu bieten. Die Düfte von Heidelbeere, Brombeere, schwarzen Pflaumen und Rosinen geben sich ein Stelldichein in der Nase. Einen würzigen Hintergrund bilden Lorbeer und Paprika, Vanille und Kakao. Kräftiges Tannin deutet auf eine lange Lagerfähigkeit hin.

Die Flasche, einzeln verhüllt in edlem Karton, kostet knapp 70 Euro und eignet sich auch optisch als Luxuspräsent für liebe Freunde, die den besonderen Inhalt zu würdigen wissen.

Der Autor, Norbert Deingruber, ist Inhaber der Weinhandlung Casa del Vino in Manacor.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.