Entspannung von Interview-Marathon

Harrison Ford und Calista Flockhart sind auf Promotion-Tour und machten Abstecher nach Mallorca

Einen kurzen Abstecher nach Mallorca machten offenbar Harrison Ford und seine Freundin Calista Flockhart. Der ewige „Indiana Jones” und die Hauptdarstellerin aus der Kult-Serie „Ally McBeal” wurden in Deià gesehen.

Ford befindet sich zurzeit auf der Reise durch Europa, um den Start seines neuen Films „Hollywood Cops” zu promoten. In der letzten Woche stattete das Paar daher Madrid einen Besuch ab. Dort gab Harrison Ford nicht nur etliche Interviews, sondern besuchte auch Atlético Madrid. Der Filmkonzern Columbia TriStar hat einen Werbedeal mit dem Club.

Von Sonntag bis Dienstag weilte der Besuch aus Amerika dann in Berlin. Wieder absolvierte Ford einen Interview-Marathon. Dass er danach eine, wenn auch kurze Zeit auf Mallorca ausspannen wollte, macht also Sinn. Zumal man ihn erst an diesem Freitag, 5. September, beim amerikanischen Filmfestival von Deauville erwartet.

Mit dem Besuch von Flockhart und Ford setzt sich der sommerliche Reigen von Hollywoodstars im Mallorca-Urlaub nahtlos fort. Es wurden schon Michael Douglas, Catherine Zeta-Jones, Kurt Russell, Goldie Hawn, Gwyneth Paltrow und Jim Carrey gesichtet. Und die Dunkelziffer dürfte recht hoch sein, da es mancher der Kino-Helden doch schafft, inkognito zu bleiben.

Wer aber hat Harrison Ford den Tip mit Mallorca gegeben? Regisseur George Lucas? Der war vor drei Jahren auf der Insel und ist mit Ford befreundet. Vielleicht entschied sich der Filmstar aber auch ganz spontan für Mallorca, weil ihm Berlins Bürgermeister und Mallorca-Fan Klaus Wowereit etwas vorgeschwärmt hat. Den besuchte Ford nämlich am Montag im Roten Rathaus.

Ach ja: Auch Regisseur Francis Ford Coppola soll gerade einige ruhige Tage in unserer Nachbarschaft verbringen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.