Polizei nimmt Skipper ins Visier

Seit dem 15. Juni werden Yachten und Jet-Skis verstärkt kontrolliert

Skipper aufgepasst. Wurden bisher vor allem stichprobenartige Kontrollen vor oder nach dem Bootsausflug im Hafengelände durchgefüht, wird nun gezielt auf See nach Sündern Ausschau gehalten. Die spanische Wasserschutzpolizei führt seit dem 15. Juni in allen spanischen Hoheitsgewässern verstärkt Kontrollen durch.

Allein auf den Balearen wurden bis zum 10. August 106 Boote und Jet-Skis überprüft. Neben den Bootspapieren und dem Versicherungsnachweis werfen die Gesetzeshüter vor allem ein Auge auf den Bootsführerschein. Insgesamt 15 Unregelmäßigkeiten wurden im Rahmen der Kontrollen festgestellt. In zehn Fällen beanstandete die Guardia Civil das Fehlen eines gültigen Führerscheines. Ein Boot war nicht zugelassen, und viermal wurden Strafen im Zusammenhang mit Jet-Skis verhängt.

Spanienweit gab es in dem Zeitraum mehr als 2600 Kontrollen, bei denen fast 1000 Regelwidrigkeiten festgestellt wurden. Die meisten Anzeigen wurden wegen Fahren ohne Versicherungsschutz erstattet.

Gefälschte Papiere wurden, so die Polizei, bei den massiven Kontrollen nicht sichergestellt. Erst vor kurzem waren die Balearen erneut wegen gefälschter Bootsführerscheine in das Rampenlicht der Medien geraten. Superpromi Dieter Bohlen wurde wegen falscher Papiere vernommen, und auch Peter Maffay war im Visier der Polizei.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.