Meuterei auf der Manacor-Bahn

Züge haben Verspätung / Untersuchung angeordnet

Die Eisenbahngesellschaft „Serveis Ferroviaris de Mallorca” hat eine Untersuchung eingeleitet, um herauszufinden, warum die Züge der Inca-, vor allem aber der neuen Manacorlinie häufig defekt sind und die Zielbahnhöfe mit erheblicher Verspätung erreichen.

Am vergangenen Dienstag kam es sogar zu einer kleinen „Meuterei”. Fahrgäste des 8-Uhr-Zuges aus Manacor, darunter viele Berufspendler, beschwerten sich darüber, dass ihr Zug mit 50 Minuten Verspätung in Palma eintraf. Einige Passagiere verlangten ihr Geld zurück, die an den kleinen Stationen Zugestiegenen weigerten sich, den Fahrpreis zu bezahlen.

Nicht nur Verspätungen, sondern auch Ausfälle hat es in den vergangenen Wochen wiederholt gegeben. Mindestens zweimal mussten Passagiere unterwegs aussteigen und auf den nächsten Zug warten. Am 12. Juni soll eine Fahrt von Palma nach Manacor vier Stunden gedauert haben. 30 Minuten Verspätung sind offenbar an der Tagesordnung. Ein weiterer Beschwerdepunkt ist die Tatsache, dass die Air condition öfters „streikt”.

Die Bahnoberen haben jetzt die Techniker angewiesen, den Defekten und Verspätungen auf den Grund zu gehen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.