Krise bedroht Pauschalreisen

Deutscher Markt wird auch 2003 rückläufig sein

Die Entwicklungen im deutschen Reisemarkt haben einige direkte Auswirkungen auf das Reiseziel Balearen. Nach einer jüngt vorgelegten Studie des Untersuchungszentrums Cittib des balearischen Tourismusministeriums ist die Zahl der Auslandsreisen von mehr als vier Tagen im Jahr 2002 um 300.000 auf 63'1 Millionen zurückgegangen. Wegen der internationalen Unsicherheit und der schlechten Wirtschaftslage in Deutschland ist insbesondere der Anteil der Flugpauschalreisen gesunken – das Brot– und Butter-Geschäft der Balearischen Urlaubsbranche –, und zwar um zehn Prozent.

Nicht überraschend ist deswegen die höhere Preissensibilität der deutschen Kunden. Entsprechend haben die günstigen Reiseziele Türkei, Kroatien und Bulgarien ihre Marktanteile deutlich ausbauen können. Beliebtestes Auslandsziel ist nach wie vor Spanien, auch wenn der Marktanteil von 14'2 Prozent in 2000 auf 13 Prozent im Jahr 2002 zurückgegangen ist. 45 Prozent aller Spanienreisen haben die Bundesbürger auf die Balearen geführt. Der Archipel erreicht damit einen Marktanteil von 5'8 Prozent, nur unwesentlich höher als den der Türkei.

Während im mittleren Segment weniger gereist wurde, boomt neben den Billigreisen das Luxussegment. Im Hochpreis-Bereich suchen Kunden Angebote für Gesundheit sowie Fit– und Wellness, weswegen Cittib empfiehlt, die Hotels auf den Balearen entsprechend auszustatten.

Da die Abwärtstendenz bei den Flugpauschalreisen anhalten wird, rechnet Cittib damit, dass 2003 zehn Prozent weniger Deutsche auf die Balearen reisen werden.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.