Hoffnung auf den Schlussverkauf

„Rebajas” beginnen am 7. Januar / Schlechtes Weihnachtsgeschäft

Am Dienstag, 7. Januar, beginnt auf Mallorca der Winter-Schlussverkauf. Obwohl bis zu diesem Datum nicht gestattet ist, Rabatte zu geben, setzen sich vor allem große Einzelhandelsketten über dieses Verbot hinweg. Einige Artikel sind bereits bis zu 40 Prozent im Preis reduziert.

Wenn die offizielle Schnäppchen-Zeit beginnt, werden die Produkte noch deutlich weiter im Preis sinken. Erfahrungsgemäß sind aber viele Artikel bereits nach wenigen Tagen ausverkauft, vor allem Mode in den gängigen Größen ist im Schlussverkauf rar. Viele clevere Kunden suchen sich vor dem Stichtag bereits Ware aus, um sie dann ab dem 7. Januar zum günstigeren Preis zu erstehen.

Während reguläre Ware zum Schnäppchenpreis also schnell ausverkauft sein wird, dürfte auch in diesem Jahr wieder besondere Ware für die „Rebajas” im Regal liegen – obwohl auch das nach dem Einzelhandelsgesetz untersagt ist. Rabatte, wenn auch keine großen, gibt es jedoch in vielen Geschäften auf alle Produkte.

Die Händler hoffen jedenfalls darauf, mit dem Schlussverkauf einen Teil des schlechten Weihnachtsgeschäftes auszugleichen. Wie die Tageszeitung „El Mundo” meldet, sind die Verkäufe in Palma um etwa 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zurückgegangen. Daran haben auch die verkaufsoffenen Sonntage nichts geändert. „Die Leute gehen zwar spazieren, kaufen aber nichts”, so eine Verkäuferin. Dabei sind die Rückgänge sowohl von kleinen Händlern als auch den Ketten zu verspüren.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.