PR-Bericht

Kaffeekultur auf Mallorca

|
410

Kaffee ist nicht nur das Lieblingsgetränk der Deutschen sondern wird natürlich auch auf Mallorca viel getrunken. Jedoch die Art der Kaffeekultur ist auf den Balearen doch eine ganz andere als manch einer sie aus Deutschland kennen mag. Der Mallorquiner, ähnlich wie die meisten Spanier, geht morgens gerne auf dem Weg zur Arbeit in eine Bar oder Café um den Tag gemütlich mit einer Tasse Café con leche zu beginnen. Ähnlich wie in Italien der Cappuccino, wird auch der Café con leche nur am Morgen getrunken.

Mallorquiner, genauso wie die meisten Spanier, trinken die üblichen europäischen Kaffeespezialitäten, wie Espresso, Cappuccino oder Latte Macchiato, eigentlich so gut wie gar nicht. Ganz zu schweigen von der in Deutschland beliebtesten Zubereitungsart dem Filterkaffee. Diese werden zwar in vielen Bars und Hotels angeboten, sind jedoch eher für die Touristen oder Zugewanderte bestimmt, als für die Einheimischen. Ein Mallorquiner trinkt Café solo, einen Cortado, einen Café con hielo oder auch mal einen Carajillo.

Ein aromatischer Kaffee kann fast zu jeder Tageszeit genossen, also nicht nur zum Frühstück, sondern auch gerne nach dem Mittagessen oder am späten Nachmittag zusammen mit etwas Süßem. Doch etwas Vorsicht ist geboten, denn spanischer Kaffee ist stark. Das liegt daran das die Kaffeebohnen anders geröstet werden, um genauer zu sein viel dunkler. Des Weiteren ist auch der Anteil der Robuster Bohnen viel höher als in Deutschland, wo hauptsächlich die Arabica Bohne genutzt wird. Durch diese andere Mischung bekommt der Kaffee seinen vollmundigen und recht kräftigen Geschmack. Um den höheren Säureanteil zu reduzieren wird den Bohnen bei der Röstung Zucker zugeführt, der die Bohnen dann ummantelt. Somit können die Bohnen dunkler geröstet werden und sind durch die Versiegelung länger haltbar, sowie auch das Aroma wird längere Zeit bewahrt. Durch dieses Verfahren schmeckt der Kaffee dann auch weniger bitter.

Zwar wird in Mallorca kein eigener Kaffee angebaut, jedoch gibt es einige Röstereien, bei denen man, wenn man auf den Geschmack gekommen ist, den landestypischen, frisch gerösteten Kaffee erstehen und mit nach Hause nehmen kann.

Wie wird der Kaffee in Mallorca zubereitet?

Anders als in Deutschland wo der Filterkaffee nicht nur zu Hause zubereitete wird sondern auch in vielen Cafés erhältlich ist, wird in Mallorca nahezu ausschließlich Kaffee aus der Gastro Espressomaschine gereicht. Im Haushalt wird entweder auf einen Espressokocher zurückgegriffen, oder wenn es mal schnell gehen soll auch auf eine Kapselmaschine wie Nespresso. Wobei hier vor allem auch durch die vielen Touristen in letzter Zeit ein immer größeres Müllproblem entsteht, mitunter hervorgerufen durch die vielen Plastikkapseln. Daher wird gerade über einen Gesetzesentwurf nachgedacht, der Kaffee aus Plastikkapseln verbieten soll, sowie auch viele andere Produkte in Plastikverpackungen. Sollte dieses Gesetz wirklich in Kraft treten, dann bleibt nur mehr der Griff zu kompatiblen Kapseln für Nespresso, die kompostierbar sind, wie sie beispielsweise gourmesso.de schon lange anbietet oder eine Padmaschine.

Welche Arten von Kaffee werden auf Mallorca getrunken?

Um beim nächsten Urlaub auf Mallorca auch den richtigen Kaffee in der Landessprache bestellen zu können, hier das kleine ein mal eins der mallorquinischen Kaffeespezialitäten, die man in nahezu jeder Bar finden kann.

Der Café solo oder auch einfach nur café wird wie ein Espresso hergestellt. Wasser wird also mit hohem Druck durch das frisch gemahlene Kaffeepulver gepresst. Er ist so zu sagen der Klassiker und dient als Grundrezept für die meisten weiteren Spezialitäten. Man kann ihn entweder mit oder ohne Zucker genießen.

Der Cortado ist ein café solo, der mit etwas heissem Milchschaum bzw. einem Schuss heißer Milch aufgegossen wird.

Café con leche ebenfalls ein café solo dem jedoch die gleiche oder sogar doppelte Menge Milch hinzugefügt wird. Eventuell auch etwas Milchschaum, jedoch nicht mit einem Latte Macchiato oder Espresso zu vergleichen.

Café Americano kann entweder ein eher untypischer Filterkaffe oder ein mit heißem Wasser verlängerter café solo sein. Der Name kommt daher, dass die Amerikaner, ähnlich wie die Deutschen hauptsächlich Filterkaffee trinken, wird jedoch kaum von den Einheimischen getrunken.

Café con hielo ebenfalls dient hier der café solo als Grundrezept, jedoch kann auch ein cortado oder café con leche und con hielo, was nichts anderes bedeutet als mit Eis, bestellt werden. Die Bedienung bringt dann den gewünschten frischgebrühten Kaffee, den man dann bei Bedarf noch süßen kann, bevor man ihn in das mit Eiswürfeln gefüllte Glas kippt, um dann einen eisgekühlt Kaffee zu genießen.

Café descafeinado ist die koffeinfreie bzw. entkoffeinierte Variante des Kaffees.

Café bombón wird meist in einem Glas serviert um die zwei verschiedenen Farben sichtbar zu machen und ist eigentlich nur eine andere Art des Cortados. Hierzu wird gesüßte Kondensmilch in ein Glas gegeben und mit einem café solo aufgegossen, Das ganze wird dann mit einem Löffel umgerührt und genossen. Zusätzlichen Zucker brauchen hier jedoch nur die wenigsten, da die Kondensmilch ausreichend für die Süße sorgt.

Carajillo ist ein café solo mit Schuss. Am liebsten verwenden die Mallorquiner Amazona, einen hochprozentigen Rum Likör, es kann jedoch auch jeglicher anderer Rum, Brandy oder auch Whiskey sein. Wenn er besonders gut gemacht wird, dann werden Weinbrand und Zucker flambiert und mit Kaffee gelöscht. Ein wärmendes Getränk für manch kühleren Wintermorgen.